Archive

Hörbuch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“

 

 Traurige Schicksalgeschichte

Inhalt

In dem Buch geht es um eine schicksalhafte Begegnung von Hazel, die ihr Leben verändert. Sie ist 16 Jahre alt und hat eine komplizierte Krebsform, die nicht heilbar ist. Was sie nicht leiden kann, ist bemitleidet werden. Noch weniger mag sie aber Selbsthilfegruppen. Trotzdem muss sie dank ihrer Mutter immer zu einer gehen. In dieser Gruppe trifft sie auf Gus. Sie ist sofort beeindruckt von ihm. Langsam kommen sie sich näher und tauschen sich auch über Bücher aus. Dies führt dazu, dass Gus von Hazels Traum erfährt: einmal nach Amsterdam zu fliegen, damit sie ihren Lieblingsautor kennen lernen kann.  

cooltext1493132006

 

Das Cover zeigt die beiden Hauptcharaktere. Hazel ist abgebildet mit ihrem Sauerstoffschlauch. Von Gus sieht man ebenfalls nur das Gesicht, wie sich die beiden gegenüber liegen. Auf mich wirkt es wie ein harmonisches, liebevolles Cover. Es machte auf mich auch einen beruhigenden, aber auch romantischen Eindruck. 

cooltext1493131474

Hazel habe ich in der Inhaltsangabe schon kurz vorgestellt. Sie ist 16 Jahre alt und hat einen schlimmen Lungenkrebs. Sie hat ein Lieblingsbuch, welches sie schon oft gelesen hat. Ansonsten hasst sie die typischen Krebsbücher. Ebenso mag sie das Mitleid der anderen Menschen nicht und auch keine Selbsthilfegruppen. Sonderbehandlungen aufgrund ihrer Erkrankung findet sie doof. Als Charakter war sie mir sehr sympatisch, obwohl sie an manchen Stellen recht „obercool“ rüber kam. 

Gus ist ein Junge, der durch den Krebs ein Bein verloren hat. Anfangs hat er sich nicht so für Bücher interessiert, doch im Laufe der Geschichte teilen er und Hazel eine Buchvorliebe. Auf mich wirkt er noch eher wie ein Teenager, der gern Videospiele spielt und das Leben locker nimmt und lebt. Mir war er genauso sympatisch wie Hazel.  

 cooltext1493130247

Die Handlung war für mich nicht von vornherein klar und das Ende schon gar nicht. Es hat mich überrascht und sehr traurig zurückgelassen. Da es ein Hörbuch ist, konnte ich immer mal wieder zurück spulen, denn manchmal bin ich von der angenehmen Sprecherstimme eingeschlafen. Das Buch war an vielen Stellen aber total spannend, wie gesagt auch nicht vorhersehbar. Auf jeden Fall werde ich mir auch das Buch noch kaufen. Die Charaktere neben Hazel und Gus waren auch noch gut dargestellt. Von der Sprecherin war klar hörbar, wer gerade spricht.   

Fazit

Es ist mein erstes Hörbuch, was ich gehört habe und dank Audible war es auch kostenlos. Den Testmonat habe ich nun verlängert. Die Sprecherin war sehr gut, die Handlung schön und traurig zugleich und ich kann es jedem nur empfehlen. Es hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen und ich werde sicherlich nun auch das Buch noch lesen und das Hörbuch wird nicht das letzte Mal gehört worden sein. Daher kann ich nicht anders als volle

5 von 5 Schmetterlinge

5 von 5 Schmetterlinge

 

zu vergeben. Infos zum Buch

 

  • Hörbuch: 7 Stunden und 1 Minute
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KH7VL72

 

 

Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

 

 Lustige Geschichten aus dem Flugzeug

Inhalt

In dem Buch berichten Passagiere von ihren lustigen, kuriosen, aber auch beängstigenden Erlebnissen im Flugzeug. Der Spiegel hatte dazu aufgerufen, dass Leser sich melden konnten und ihre Erfahrungen berichten sollten. Diese wurden dann in dem Buch verarbeitet. 

 

cooltext1493132006

 

Das Buch ist gelb und enthält ein auffälliges Motiv. Ein in den See stürzende Flugzeug im roten Achtungschild. Dies hat mir gut gefallen und nur durch das Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Das Motiv passt super zum Inhalt des Buches. Ein besseres cover hätte man hier nicht finden können. Es macht neugierig.

cooltext1493131474

Charaktere gibt es hier eigentlich keine in dem Buch. Eine Vielzahl unterschiedlicher Personen berichtet von Erlebnissen im Flugzeug, auf dem Flughafen. Jeder berichtet auch, wie „ihm der Schnabel gewachsen ist“. Dies hat mir sehr gut gefallen. Es wirkte dadurch nichts künstlich oder aus den Haaren herbei gezogen. 

 cooltext1493129676

Es sind viele kleinere Geschichten von Erlebnissen in dem Buch. Dazu gibt es nach jedem Kapitel noch entsprechende Informationen, die das nächste Kapitel einleiten, wie z.B. die Geräusche rund um ein Flugzeug, Verhaltensweisen im Notfall. Mal ist eine Erzählung nur drei Zeilen lang, mal eine ganze Seite. Auch wird alles, was in anderen Sprachen gesagt wurde, sehr gut übersetzt.
Das Buch hat sich rasch lesen lassen. An vielen Stellen war es ehr lustig, aber manchmal hat es mich auch einfach nur staunen lassen. Der Schreibstil und die Handlungen, welche ja durch die Erlebnisse bestimmt waren, haben mich begeistert.  

Fazit

Das Buch war sehr kurzweilig, hat sich gut lesen lassen und es hat Spaß gemacht. Es ist aber jetzt nicht „Die“ super innovative Idee, welches mich nicht wieder los lässt und mich noch lange daran denken lässt. Deswegen gibt es „nur“

4 Schmetterlinge von 5

4 Schmetterlinge von 5

 Infos zum Buch

 

  • eBook: 192 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 3. Auflage (12. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548373267

 

 

Einmal durchs Regal – Dezemberaufgaben

Hier findet ihr die Aufgaben für den Dezember. Mal sehen, was sich so ergeben wird. Ich befürchte aber, es werden kaum Bücher in Frage kommen:

 

~ Dezember ~

  • ~ Hauptaufgabe ~

Der Dezember steht natürlich voll und ganz im Sinne der Weihnachtsvorbereitungen und der Einstimmung zum besinnlichen Fest der Familie, Freude und Liebe.
– Daher lest für uns ein Weihnachtsbuch.
Entweder mit ein weihnachtliches Cover (Schnee, Engel, Rentiere, dem Weihni etc.)
Oder die Geschichte hat Weihnachten als Schwerpunkt.

  • ~ Nebenaufgaben ~

1.Der Dezember ist der Monat der Geschenke…
– Drum lest für uns ein Buch, welches ihr geschenkt bekommen habt.

2. Diese Aufgabe ist ein Geschenk von uns für euch alle 😀
– Lest ein Buch eurer Wahl… Jaaaaa ihr dürft ein Wunschbuch wählen 😉

  • ~ Zusatzaufgabe ~
Lehnt euch zurück, schließt die Augen und hört für uns ein Hörbuch!
Dieses sollte mindestens 180 Minuten dauern (also 3 Stunden) und ihr solltet eine Kurzrezension verfassen. Das könnt ihr entweder auf eurem Blog machen und dann hier unter diesem Blogpost den Link hinterlassen, oder (falls ihr das nicht auf euren Blog möchtet) einfach hier als Kommentar verfassen.

Seelenkuss mit Himbeereis

Seelenkuss mit Himbeereis Anna Fischer

Seelenkuss mit Himbeereis
Anna Fischer

 

Inhalt


Seelenkuss mit Himbeereis ist der zweite Liebesroman von Anna Fischer. Sue Gilinski ist selbstständig und hat eine Werbeagentur mit ihrer besten Freundin zusammen. Neben ihren beruflichen Problemen gibt es da noch Max. Max ist Fotograf und ist, nein besser gesagt war, Sues Freund. Bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem sie in mit einem Model erwischt hat. Max lässt nicht los und ist hinter Sue weiter her, denn er möchte die Trennung nicht akzeptieren. Sue weiß nicht mehr weiter und es kommt zum Streit. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und das Leben von Mas und Sue ändert sich von einem Tag auf den anderen.

 

Es ist kein einfacher Liebesroman, wie ihr vielleicht nun dank meiner Kurzzusammenfassung des Inhaltes denkt. Doch mehr möchte ich euch nicht verraten, denn der Tag X ist etwas Besonderes, der aus einem Liebesroman eine fantastische Geschichte macht. Eine Geschichte mit vielen Gefühlen wie Liebe, Traurigkeit, Sentimentalität aber auch Spaß. Wem das noch nicht reicht, dieses Buch ist wie eine Keksdose: Ein wenig süß, viel Überraschung und das Ende ist Ungewiss aber schön.

 

cooltext1493132006

 

Auf dem Cover ist eine Frau zu sehen neben dem obligatorischen Himbeereis. Auch die Farbe des Covers erinnert sehr an Himbeereis. Aber warum Himbeereis? Tja, dass erfahrt ihr, wenn ihr dieses Buch lest. Das Cover passt perfekt zu der Geschichte und hebt sich angenehm aus der Masse der anderen Cover heraus. Besonders gut gefällt mir, dass es auch auf dem eReader in Graustufen noch sehr gut aussieht. Mich hat es sofort angesprochen und ohne die Story zu kennen, hätte ich zu diesem Buch aufgrund des Covers gegriffen. 

cooltext1493131474

Sue Gilinski ist eine hart arbeitende Frau aus der Werbebranche. Sie führt zusammen mit ihrer besten Freundin eine kleine Werbeagentur. Ihren Charakter fand ich sehr gut dargestellt im Buch. Eine große Schwäche von ihr ist ihre Unpünktlichkeit, die in vielen Stellen im Buch besonders zum Tragen kommt. Ich konnte mich gut in ihren Charakter hineinversetzen und habe mir manchmal aber auch ob ihrer Schusseligkeit an den Kopf gefasst. Eine herrlich lockere Rolle von ihr in diesem Buch, die aber auch ihre sentimentalen und einsamen Seiten zum Tragen bringt. Man erfährt aber auch gut, wie stur Frauen sein können.

Max ist Fotograf und ein echter Künstler. Ansonsten fährt er Harley Davidson und war mir dadurch schon mal sehr sympathisch 😉 Das ist aber meine persönliche Vorliebe. Er ist total verliebt in Sue, hat aber seine Beziehung mit ihr aufs Spiel gesetzt, indem er fremdgegangen ist mit einem Model. Dies erfährt man aber nicht gleich am Anfang des Buches. Gerade wie er nicht locker lässt und immer wieder Sue aufsucht um sie zu überreden, die Beziehung weiter zu führen, ist phänomenal. Er hat im Buch aber einen noch vielschichtigeren Charakter, den man nach und nach zu lesen bekommt.

Betty ist die beste Freundin von Sue und eine Pünktlichkeitsfanatikerin und somit das glatte Gegenteil von Sue. Ebenso ist sie eine etwas skurrile Person. Ihr Aussehen wird so toll beschrieben, dass ich jetzt ein Bild von ihr malen könnte und das Aussehen passt einfach auch zu ihrer Art. Ich würde ihr nicht unbedingt eine Hauptrolle bescheinigen, doch ohne ihre Kommentare und Handlungen wäre das Buch an vielen Stellen nur halb so witzig.

 cooltext1493130247cooltext1493129676

Das Buch hat sich flüssig und leicht lesen lassen. Die Handlung war für mich vom Anfang bis zum Schluss spannend. Zwei drei kleinere Fehler habe ich noch gefunden. Dies ist aber ganz normal, da ich das Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe, als Rezensentin und das Buch noch ins Korrektorat sollte. Hierfür vielen lieben Dank. Es freut mich besonders, einen kleinen liebenswerten Fehler gefunden zu haben, der zu Hause zu heißen Diskussionen geführt hat.

Heißt es nun „Latschenkiefer“ oder „Kiefernlatschen“? Tja, dreimal dürft ihr raten, wer dann doch Recht hatte 😉

Fazit

Alles in allem bin ich super begeistert von dem Buch und sobald ich das Buch kaufen kann, gehört es in meinen Bücherschrank. Es ist ein absoluter Pageturner. Bei Auslieferung sollte man ein Taschentuch dazu bekommen. Ich habe über schöne Redewendungen gelacht, aber auch hemmungslos geweint. Ich gebe dem Buch auch mit den kleinen Fehlerchen, die noch während ich es lesen durfte, schon behoben wurden, volle

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5


 Infos zum Buch

 

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform (22. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1505444845
  • ISBN-13: 978-1505444841

 

Das Buch wurde mir als Vorableseexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist unabhängig und nur meine Meinung. Eine Bezahlung seitens des Verlages oder der Autorin, sowie ein Beeinflussung liegen nicht vor. 

Einmal durchs Regal – Aufgaben Oktober 2014

Ich weiß, ich bin wieder einmal viel zu spät drann um euch die Aufgaben für Oktober vorzustellen.

Eigentlich komme ich gar nicht dazu, ein Buch zu lesen. Bei uns ist derzeit Hauptklausurzeit. Aber nachdem unsere Deutschklausur heute ganze 5 Minuten gedauert hat, habe ich sehr viel Zeit 😉

Den Text habe ich natürlich wieder einfach nur von Sasija genommen.

 

Hauptaufgabe

 

Jaaa der Monat der Geister, des Grusels, der düsteren Bräuche. Euch soll das Blut in den Adern gefrieren und eure Hände… ach was reden wir da, euer ganzer Körper soll erzittern.
– Daher lest einen Horrorroman.
Horror ist es dann, wenn es offensichtlich gekennzeichnet ist oder ihr es zu 100% bestätigen könnt, dass die Geschichte im Genre Horror zu Hause ist. (Stephen King, Dan Simmons, H. P. Lovecraft, Jack Ketchum)
(Richard Laymon = FSK 18 – wirklich harter Horror)

Nebenaufgaben

 

1. Um auch ein bissl Fantasy in den Monat einzubauen, dürfen Monster und Untote natürlich nicht fehlen.
– Lest ein Buch in dem entweder Vampire, Geister, Zombies und/oder Werwölfe eine Rolle spielen.
Es können auch alle Wesen im Buch auftauchen. (Twilight, Walking Dead, Kuss der Wölfin, Nilamrut-Reihe)

2. Im frühen Mittelalter wurde am 31.10. noch traditionell eine Art Totenfest mit dem Namen „Samhain“ gefeiert. „Samhain“ bedeutet „Ende des Sommers“
– Daher reist in die Zeit zurück und lest für uns einen historischen Roman.
(Rebecca Gable, Diana Gabaldon, Ken Follett, Iny Lorentz)

 

Meine Bücherauswahl

Für die Nebenaufgabe ist mir bisher noch kein Buch in meinem Bücherregal begegnet. Daher werde ich schauen, ob ich diese überhaupt lesen werde.

Die erste Nebenaufgabe habe ich schon erfüllt. Hier folgt noch die Rezension. Wie soll es auch anders sein, ich habe wieder einen Band von House of Night gelesen. Da muss ich mich ja auch ranhalten, im November erscheint bereits der 12. und somit letzte Band.

Gelesen habe ich Band 5 „Gejagt“.

Die zweite Nebenaufgabe werde ich gar nicht lesen. Ich mag generell keine historischen Romane. Zweimal habe ich es versucht und jeweils nach 20 Seiten abgebrochen.

Dafür gibt es diesen Monat 1-2 Bücher die unter „Sonstiges“ fallen werden. Soviel sei verraten, es fällt ins Genre Fantasy und ein äußerst attraktiver geheimnisvoller Mann mit langen Haaren spielt eine Hauptrolle (schwärm).

Fallen Euch Bücher für die Hauptaufgabe ein, die oben noch nicht geannt sind und die ihr mir empfehlen könnt?

Liebe Grüße

Eure Janine

Einmal durchs Regal – Zusatzaufgabe Oktober 2014

Die Zusatzaufgabe fand ich diesmal bei Eva auf dem Blog. Hier mal die Aufgabe:

 

Zusatzaufgabe Oktober:
Wie immer ein wenig anders, aber eure Mühe wird mit 5 (!) dicken Punkten belohnt 🙂
Wir möchten, dass ihr die tollen Blogs der anderen Teilnehmer kennen lernt (die immer einen Besuch wert sind) und deshalb haben wir die Zusatzaufgabe auf 5 Blogs unserer Challengeteilnehmer versteckt ^^
Am 06.10.2014 12:00 werden die von uns bereits ausgewählten 5 Blogger jeweils eine andere Frage online stellen. Eure Aufgabe (gar nicht so schlimm): sucht diese Fragen und beantwortet sie in dem ihr Eure Antwort als Kommentar bei dem jeweiligen Blogpost schreibt. Ganz wichtig: bitte schreibt euren Namen und euren Blog dazu, damit wir alles zuordnen können.
Das ganze läuft vom 06.10.2014 12:00 bis zum 18.10.2014 23:59. Die fünf Blogger werden eure Beiträge freischalten; wir bitten euch aber trotzdem eine „Kopie“ eurer 5 Antworten zusätzlich an mich via privater Nachricht bei Facebook oder per E-Mail (hexeastaja@googlemail.com) zu schicken, falls mal eine Antwort verloren geht. Alles was nach dem 18.10.2014 23:59 ankommt, wird nicht gewertet.
HIER findet ihr eine Übersicht aller noch aktiven Teilnehmer mit dem jeweiligen Link zum Blog 🙂
Jaaajaaa, das hat man davon, wenn man denkt man hat ne gute Idee ^^ man wird gezwungen sie selbst zu Papier zu bringen 😀 Ich hoffe jetzt einfach, dass es verständlich war 🙂 wenn nicht, bombadiert mich bitte mit Fragen 🙂
Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß beim Stöbern und vielleicht entdeckt ihr ja noch einen spannenden Blog-Schatz, der euch bislang verborgen blieb 😉

 

Ich finde es mal eine gute Idee, die anderen Blogs zu besuchen und somit die Aufgabe zu lösen. Einen kleinen Verdacht hatte ich ja schon, wo ich ganz sicher eine Aufgabe finden werde und ich lag richtig. Natürlich war Sabrina mit von der Partie. Aber nicht dass ihr denkt, weil wir Freunde sind, hat sie mir irgendwas verraten. Gar nichts wars 😉

 

Hier mal meine Antworten bei den jeweiligen Blogs

 

Zusatzaufgabe 1 ist zu finden bei: Suselpi
Nenne uns dein erstes selbstgelesenes Buch, an das du dich erinnern kannst.
Antwort: Leider weiß ich nicht mehre, welches Buch mein erstes gelesenes war. Meine Mutti hat mir immer vorgelesen und ich habe aber schon in frühen Jahren die Bücherreihe „5 Freunde“ verschlungen.Das sind so die ersten Bücher, an die ich mich bewusst erinnern kann. Die Kinderbücher, da sehe ich noch das Cover vor mir. Ich glaube, „Ein Männlein steht im Walde“ habe ich auch gelesen und noch ein Buch mit Hasen. Das wurde mir immer vorgelesen und dann irgendwann hab ich es selber mal versucht.

Zusatzaufgabe 2 ist zu finden bei Chias Bücherecke
Verrate uns dein Lieblingsbuch und wieso es zu deinem Lieblingsbuch geworden ist.
Sehr sehr schwer. Ich glaube, ich habe nicht mal ein Lieblingsbuch. Beeindruckt haben mich neben Hemmingway auch noch über Bob den Streuner, Simon Becketts Bücher. Also mit einer klaren Aussage kann ich leider nicht dienen.
Mir ist keines bisher so gut in Erinnerung geblieben wie diese beiden Bücher:  „Ich schwimme ins Leben von Nicole Deck“ und Benjamin Lebert mit „Crazy“. Daher nominiere ich sie mal als meine Lieblingsbücher.
Zusatzaufgabe 3 ist zu finden bei: natürlich meiner Sabrina  
Wie stehst du zu Hörbücher? Was magst du besonders oder was gefällt dir daran gar nicht?
Ich habe bisher ein Hörbuch gehört und es hat mir gar nicht zugesagt. Der Sprecher war einfach nicht mein Fall. Irgendwann werde ich es vielleicht noch einmal versuchen, aber so schnell habe ich nicht vor, mir ein Hörbuch zuzulegen. 
Zusatzaufgabe 4 ist zu finden bei:Bücherwürmchen
Auf welche Neuerscheinung wartest du schon sehnsüchtig und wann erscheint das Buch?
Sehnsüchtig warte ich eigentlich auf gar keine Bücherneuerscheinung. House of Night fehlt mir der letzte Band. Aber da ich selber erst bis Band 5 gekommen bin, ist es nicht so schlimm, wenn es damit noch dauert. Aber ich freue mich schon sehr auf den Weihnachtsband von Bob der Streuner. Der kommt in ein paar Stunden auf den Markt.
Zusatzaufgabe 5 ist zu finden bei: Das Leben der Schiwi
Welche Monatsaufgabe fehlt dir deiner Meinung nach noch in diesem Jahr bei der EdR-Challenge?
Es waren so viele gute Fragen schon dran, da finde ich es schwer. Vielleicht ein Buch noch einmal lesen, was einen sehr geprägt hat. Ebenso würde es mir gefallen, wenn man Weihnachten ein Genre seiner Wahl lesen darf und ein Weihnachtsbuch lesen darf. Sachbücher waren auch noch gar nicht dran, wobei ich das schwierig finde. Aber der Mensch wächst ja an seinen Aufgaben. Ein Buch in dem ein Tier eine tragende Rolle spielt, wäre auch noch schön. Dann aber ohne Seitenbegrenzung oder mind. 100, denn es ist schwer, soetwas zu finden. 
Somit habe ich volle 5 Zusatzpunkte erreicht. Wenn ich schon momentan nicht zum Lesen komme, so möchte ich doch die paar Pünktchen hier gern mitnehmen.
Wie hättet ihr denn die Fragen beantwortet?
Liebe Grüße
Eure Janine

Einmal durchs Regal – Zusatzaufgabe Oktober 2014

Es gibt diesen Monat wieder eine Zusatzaufgabe. Gefunden habe ich sie bei Astis Hexenwerk.

Zusatzaufgabe Oktober:
Wie immer ein wenig anders, aber eure Mühe wird mit 5 (!) dicken Punkten belohnt 🙂

Wir möchten, dass ihr die tollen Blogs der anderen Teilnehmer kennen lernt (die immer einen Besuch wert sind) und deshalb haben wir die Zusatzaufgabe auf 5 Blogs unserer Challengeteilnehmer versteckt ^^

Am 06.10.2014 12:00 werden die von uns bereits ausgewählten 5 Blogger jeweils eine andere Frage online stellen. Eure Aufgabe (gar nicht so schlimm): sucht diese Fragen und beantwortet sie in dem ihr Eure Antwort als Kommentar bei dem jeweiligen Blogpost schreibt. Ganz wichtig: bitte schreibt euren Namen und euren Blog dazu, damit wir alles zuordnen können.

Das ganze läuft vom 06.10.2014 12:00 bis zum 18.10.2014 23:59. Die fünf Blogger werden eure Beiträge freischalten; wir bitten euch aber trotzdem eine „Kopie“ eurer 5 Antworten zusätzlich an mich via privater Nachricht bei Facebook oder per E-Mail (hexeastaja@googlemail.com) zu schicken, falls mal eine Antwort verloren geht. Alles was nach dem 18.10.2014 23:59 ankommt, wird nicht gewertet.

HIER findet ihr eine Übersicht aller noch aktiven Teilnehmer mit dem jeweiligen Link zum Blog 🙂

Jaaajaaa, das hat man davon, wenn man denkt man hat ne gute Idee ^^ man wird gezwungen sie selbst zu Papier zu bringen 😀 Ich hoffe jetzt einfach, dass es verständlich war 🙂 wenn nicht, bombadiert mich bitte mit Fragen 🙂

Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß beim Stöbern und vielleicht entdeckt ihr ja noch einen spannenden Blog-Schatz, der euch bislang verborgen blieb 😉

 

Die Aufgabe habe ich gemacht, auf allen Blogs Kommentare hinterlassen. Meine Links in den Beiträgen gehen jedoch ins Leere, da ich von Sasija darauf hingewiesen wurde, meinen Beitrag nicht auf dem Blog veröffentlichen zu dürfen. Wenn der Teilnahmezeitraum rum ist, wird mein entsprechender Beitrag  zu lesen sein. 

 

 

Bob und wie er die Welt sieht – James Bowen

Bob und wie er die Welt sieht - James Bowen Quelle: Lübbe Verlag

Bob und wie er die Welt sieht – James Bowen
Quelle: Lübbe Verlag

„Neue Abenteuer mit dem Streuner“
 

Inhalt

 

Bob und wie er die Welt sieht ist der zweite Band von und mit Bob, dem roten Streuner. Diesmal erfährt der Leser, wie es mit Bob weiterging, wie das erste Buch überhaupt entstanden ist und viele kleine Storys mehr. Besonders werden hier auch die harten Wege in Bob und James Leben erzählt und viele Hindernisse aufgezeigt.

 

Fazit

 

Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.

Der Schreibstil ist einfach und erfrischend gehalten. Es gibt keine komplizierten Wortgefechte und auch der Satzbau ist logisch, nachvollziehbar und ohne Schachtelsätze. Das Buch ist inhaltlich gut aufgebaut und enthält immer wieder spannende, aber auch hurmor- und gefühlvolle Passagen.

Aufgrund des Inhaltes würde ich es auch Jugendlichen durchaus als eine Spannende Leselektüre empfehlen.

Von Vorteil ist es natürlich, wenn man Bob, der Streuner schon gelesen hat. Denn sonst wird es schwerer, einzelne Geschichten zu verstehen.

Mir hat es Spaß gemacht, dass Buch zu lesen und da ich so vertieft war, war ich schon ein wenig traurig, dass ich es in weniger als einer Nacht durchgelesen hatte.

Mich hat das Buch aber auch ein wenig melancholisch gestimmt, einfach dadurch, dass ich an meine Katze „Schnecke“ erinnert wurde. Sie hat mich fast 8 Jahre meines Lebens begleitet. Sie kam eines Tages mit 8 Jahren zu mir  und ging mit mir durch die Hölle, aber auch durch schöne Zeiten. Leider musste ich sie dann 2012 erlösen lassen. James vermittelt einfach, wie treu Katzen sind und welche Bereicherung sie für das Leben sind und warum es gerade durch diese Fellnasen dazu kommt, dass man wieder Lebensmut findet. Alle bisherigen Bücher haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und ich möchte auf jeden Fall irgendwann mal nach England und James und Bob besuchen. Vielleicht klappt es ja in zwei Jahren nach meiner Umschulung. 

Bei mir bekommt das Buch aus den oben genannten Gründen wieder volle

 

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5

 

 

Infos zum Buch

 

 

Verlag: Bastei Lübbe
Format: Taschenbuch, 238 Seiten
Ersterscheinung: 13.03.2014
ISBN: 978-3-404-60802-7

Nichtschwimmer – Felix Wegener (Kurzmeinung)

 

In dem Buch Nichtschwimmer setzt sich Felix Wegener mit dem Thema unerfüllter Kinderwunsch auf eine humorvolle Art auseinander. Nachdem seine Partnerin nicht schwanger ist, schickt diese Felix zum Urologen. Er geht fest davon aus, dass bei ihm alles in Ordnung ist. Felix heile Welt stürzt jedoch ein, als der Urologe ihm erzählt, dass seine Spermien Kopfdefekte haben und er so auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen kann. Sonja ist genauso geschockt wie Felix.

Im Laufe des Buches erfährt der Leser, wie Felix und Sonja sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Ebenso wird nicht nur auf eine humorvolle, sondern auch sensible Art Felix näher beschrieben. Man erfährt aus der Sicht eines Mannes, wie er mit dem Thema unerfüllter Kinderwunsch umgeht und welche Sorgen und Nöte, auch tiefen Ängste er hat.

 

Mich hat das Buch sehr bewegt und gleichzeitig auch amüsiert. Denn Felix redet auf eine besondere Art von seinen Spermien – „Spermmüll“. Er vertraut sich sogar seinem engsten Freundeskreis an und erfährt erstaunliches. Nicht nur ihm geht es so.

 

Ob die vielen Therapien, die er probiert letztendlich zum Erfolg geführt hat, müsst ihr selber lesen. Am Ende des Buches erfährt der Leser, dass es auf einer wahren Begebenheit beruht, also eigentlich autobiografisch geschrieben ist. Der Autor aber unter einem Decknamen schreibt und auch die handelnden Personen schützen wollte und die Namen dadurch geändert wurden.

 

Das Buch bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung und

 

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5

.

Einmal durchs Regal – Aufgaben September 2014

 

Es war ja schon lange angekündigt. Wir sollten uns anstrengen und der Fantasy-Fee ein Gedicht schreiben. Viele Teilnehmer waren sehr fleißig und durch mehr oder minder dezente Drohungen und Liebesbekundungen waren wir erfolgreich.

 

Die Fantasyfee kommt nächsten Monat zu uns und somit freue ich mich schon sehr, auf die Aufgaben. Nun möchte ich euch nicht näher auf die Folter spannen. Lest selbst, was uns die Fee tolles beschert und welche Bücher ich dafür lesen werde.

 

Die Aufgaben habe ich – wie immer – auf Sasijas Blog gefunden und habe sie vom Wortlaut her hier eingefügt.

 

Hauptaufgabe

 

Offenbar mag sie jede Art von Fantasy und freut sich, zu sehen, welche Fantasy-Bücher euch begeistern! Zeigt Lilly doch, was ihr mögt:
– Für zwei Punkte dürft ihr euch diesen Monat ein Wunschbuch aus dem Genre „Fantasy“ aussuchen!

Nebenaufgaben

 

1. Doch Lilly hat uns zugeflüstert, dass sie doch noch eine kleine Herausforderung hat. Unsere kleine Fee möchte nämlich gern, dass ihr ihr zeigt, wie sehr ihr Fantasy liebt – und womit geht das besser als mit einem „Romantasy“-Buch?
– Lest für uns ein Fantasy-Romance-Buch! (wie z.B. Delirium, Black Dagger etc.)

2. Nur einen Monat wird Lilly sich intensiv zu uns gesellen. Doch keine Angst, sie weiß, dass unsere Fantasie unendlich ist! Um ihr das zu beweisen, wollen wir uns an eine Reihe wagen.
– Lest ein Buch einer Reihe.
Welcher Teil, ist völlig egal. Auch welche Reihe ihr wählt, spielt keine Rolle, solange es eine Fantasy-Reihe ist! Wir wollen zeigen, dass sich die Fantasie immer und immer weiter fortsetzt!

Meine Bücherauswahl

Nachdem der August bisher ganz gut für mich gelaufen ist, mache ich mich schon einmal an die Planung für September.

 

Die Hauptaufgabe ist sehr einfach. Ich werde „Als die schwarzen Feen kamen“ lesen. Dieses Buch habe ich mir schon in der Bücherei ausgeliehen und wollte es sowieso lesen.

 

Für die erste Nebenaufgabe fällt mir bisher nichts ein. Black Dagger steht zwar auf meiner Wunschliste, aber bisher habe ich kein Buch davon im Schrank. Gefunden habe ich bisher nur Demonica, was ich bei einer Arvelle Bestellung kostenlos erhalten habe. Leider ist es Band 2 und somit müsste ich (leider) mir noch Band 1 besorgen.

 

Die zweite Nebenaufgabe kommt gerade wie gerufen. Ich lese sehr gern House of Night. Allerdings fehlte mir jetzt die Zeit dazu und somit bin ich bei Band 5 stecken geblieben. Also lese ich Band 5 noch einmal, da ich dort nur 20 Seiten geschafft habe.

 

Ich habe mir sehr viel vorgenommen, aber ich habe keine Ahnung, ob ich es schaffen werde. Ab September geht die Klausurenzeit in der Umschulung los. Somit muss ich schauen, ob ich mir genug Zeit und Freiraum dafür schaffen kann.