Archive

Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt

 

 Lustige Geschichten aus dem Flugzeug

Inhalt

In dem Buch berichten Passagiere von ihren lustigen, kuriosen, aber auch beängstigenden Erlebnissen im Flugzeug. Der Spiegel hatte dazu aufgerufen, dass Leser sich melden konnten und ihre Erfahrungen berichten sollten. Diese wurden dann in dem Buch verarbeitet. 

 

cooltext1493132006

 

Das Buch ist gelb und enthält ein auffälliges Motiv. Ein in den See stürzende Flugzeug im roten Achtungschild. Dies hat mir gut gefallen und nur durch das Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Das Motiv passt super zum Inhalt des Buches. Ein besseres cover hätte man hier nicht finden können. Es macht neugierig.

cooltext1493131474

Charaktere gibt es hier eigentlich keine in dem Buch. Eine Vielzahl unterschiedlicher Personen berichtet von Erlebnissen im Flugzeug, auf dem Flughafen. Jeder berichtet auch, wie „ihm der Schnabel gewachsen ist“. Dies hat mir sehr gut gefallen. Es wirkte dadurch nichts künstlich oder aus den Haaren herbei gezogen. 

 cooltext1493129676

Es sind viele kleinere Geschichten von Erlebnissen in dem Buch. Dazu gibt es nach jedem Kapitel noch entsprechende Informationen, die das nächste Kapitel einleiten, wie z.B. die Geräusche rund um ein Flugzeug, Verhaltensweisen im Notfall. Mal ist eine Erzählung nur drei Zeilen lang, mal eine ganze Seite. Auch wird alles, was in anderen Sprachen gesagt wurde, sehr gut übersetzt.
Das Buch hat sich rasch lesen lassen. An vielen Stellen war es ehr lustig, aber manchmal hat es mich auch einfach nur staunen lassen. Der Schreibstil und die Handlungen, welche ja durch die Erlebnisse bestimmt waren, haben mich begeistert.  

Fazit

Das Buch war sehr kurzweilig, hat sich gut lesen lassen und es hat Spaß gemacht. Es ist aber jetzt nicht „Die“ super innovative Idee, welches mich nicht wieder los lässt und mich noch lange daran denken lässt. Deswegen gibt es „nur“

4 Schmetterlinge von 5

4 Schmetterlinge von 5

 Infos zum Buch

 

  • eBook: 192 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 3. Auflage (12. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548373267

 

 

Seelenkuss mit Himbeereis

Seelenkuss mit Himbeereis Anna Fischer

Seelenkuss mit Himbeereis
Anna Fischer

 

Inhalt


Seelenkuss mit Himbeereis ist der zweite Liebesroman von Anna Fischer. Sue Gilinski ist selbstständig und hat eine Werbeagentur mit ihrer besten Freundin zusammen. Neben ihren beruflichen Problemen gibt es da noch Max. Max ist Fotograf und ist, nein besser gesagt war, Sues Freund. Bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem sie in mit einem Model erwischt hat. Max lässt nicht los und ist hinter Sue weiter her, denn er möchte die Trennung nicht akzeptieren. Sue weiß nicht mehr weiter und es kommt zum Streit. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und das Leben von Mas und Sue ändert sich von einem Tag auf den anderen.

 

Es ist kein einfacher Liebesroman, wie ihr vielleicht nun dank meiner Kurzzusammenfassung des Inhaltes denkt. Doch mehr möchte ich euch nicht verraten, denn der Tag X ist etwas Besonderes, der aus einem Liebesroman eine fantastische Geschichte macht. Eine Geschichte mit vielen Gefühlen wie Liebe, Traurigkeit, Sentimentalität aber auch Spaß. Wem das noch nicht reicht, dieses Buch ist wie eine Keksdose: Ein wenig süß, viel Überraschung und das Ende ist Ungewiss aber schön.

 

cooltext1493132006

 

Auf dem Cover ist eine Frau zu sehen neben dem obligatorischen Himbeereis. Auch die Farbe des Covers erinnert sehr an Himbeereis. Aber warum Himbeereis? Tja, dass erfahrt ihr, wenn ihr dieses Buch lest. Das Cover passt perfekt zu der Geschichte und hebt sich angenehm aus der Masse der anderen Cover heraus. Besonders gut gefällt mir, dass es auch auf dem eReader in Graustufen noch sehr gut aussieht. Mich hat es sofort angesprochen und ohne die Story zu kennen, hätte ich zu diesem Buch aufgrund des Covers gegriffen. 

cooltext1493131474

Sue Gilinski ist eine hart arbeitende Frau aus der Werbebranche. Sie führt zusammen mit ihrer besten Freundin eine kleine Werbeagentur. Ihren Charakter fand ich sehr gut dargestellt im Buch. Eine große Schwäche von ihr ist ihre Unpünktlichkeit, die in vielen Stellen im Buch besonders zum Tragen kommt. Ich konnte mich gut in ihren Charakter hineinversetzen und habe mir manchmal aber auch ob ihrer Schusseligkeit an den Kopf gefasst. Eine herrlich lockere Rolle von ihr in diesem Buch, die aber auch ihre sentimentalen und einsamen Seiten zum Tragen bringt. Man erfährt aber auch gut, wie stur Frauen sein können.

Max ist Fotograf und ein echter Künstler. Ansonsten fährt er Harley Davidson und war mir dadurch schon mal sehr sympathisch 😉 Das ist aber meine persönliche Vorliebe. Er ist total verliebt in Sue, hat aber seine Beziehung mit ihr aufs Spiel gesetzt, indem er fremdgegangen ist mit einem Model. Dies erfährt man aber nicht gleich am Anfang des Buches. Gerade wie er nicht locker lässt und immer wieder Sue aufsucht um sie zu überreden, die Beziehung weiter zu führen, ist phänomenal. Er hat im Buch aber einen noch vielschichtigeren Charakter, den man nach und nach zu lesen bekommt.

Betty ist die beste Freundin von Sue und eine Pünktlichkeitsfanatikerin und somit das glatte Gegenteil von Sue. Ebenso ist sie eine etwas skurrile Person. Ihr Aussehen wird so toll beschrieben, dass ich jetzt ein Bild von ihr malen könnte und das Aussehen passt einfach auch zu ihrer Art. Ich würde ihr nicht unbedingt eine Hauptrolle bescheinigen, doch ohne ihre Kommentare und Handlungen wäre das Buch an vielen Stellen nur halb so witzig.

 cooltext1493130247cooltext1493129676

Das Buch hat sich flüssig und leicht lesen lassen. Die Handlung war für mich vom Anfang bis zum Schluss spannend. Zwei drei kleinere Fehler habe ich noch gefunden. Dies ist aber ganz normal, da ich das Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe, als Rezensentin und das Buch noch ins Korrektorat sollte. Hierfür vielen lieben Dank. Es freut mich besonders, einen kleinen liebenswerten Fehler gefunden zu haben, der zu Hause zu heißen Diskussionen geführt hat.

Heißt es nun „Latschenkiefer“ oder „Kiefernlatschen“? Tja, dreimal dürft ihr raten, wer dann doch Recht hatte 😉

Fazit

Alles in allem bin ich super begeistert von dem Buch und sobald ich das Buch kaufen kann, gehört es in meinen Bücherschrank. Es ist ein absoluter Pageturner. Bei Auslieferung sollte man ein Taschentuch dazu bekommen. Ich habe über schöne Redewendungen gelacht, aber auch hemmungslos geweint. Ich gebe dem Buch auch mit den kleinen Fehlerchen, die noch während ich es lesen durfte, schon behoben wurden, volle

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5


 Infos zum Buch

 

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform (22. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1505444845
  • ISBN-13: 978-1505444841

 

Das Buch wurde mir als Vorableseexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist unabhängig und nur meine Meinung. Eine Bezahlung seitens des Verlages oder der Autorin, sowie ein Beeinflussung liegen nicht vor. 

Bob und wie er die Welt sieht – James Bowen

Bob und wie er die Welt sieht - James Bowen Quelle: Lübbe Verlag

Bob und wie er die Welt sieht – James Bowen
Quelle: Lübbe Verlag

„Neue Abenteuer mit dem Streuner“
 

Inhalt

 

Bob und wie er die Welt sieht ist der zweite Band von und mit Bob, dem roten Streuner. Diesmal erfährt der Leser, wie es mit Bob weiterging, wie das erste Buch überhaupt entstanden ist und viele kleine Storys mehr. Besonders werden hier auch die harten Wege in Bob und James Leben erzählt und viele Hindernisse aufgezeigt.

 

Fazit

 

Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.

Der Schreibstil ist einfach und erfrischend gehalten. Es gibt keine komplizierten Wortgefechte und auch der Satzbau ist logisch, nachvollziehbar und ohne Schachtelsätze. Das Buch ist inhaltlich gut aufgebaut und enthält immer wieder spannende, aber auch hurmor- und gefühlvolle Passagen.

Aufgrund des Inhaltes würde ich es auch Jugendlichen durchaus als eine Spannende Leselektüre empfehlen.

Von Vorteil ist es natürlich, wenn man Bob, der Streuner schon gelesen hat. Denn sonst wird es schwerer, einzelne Geschichten zu verstehen.

Mir hat es Spaß gemacht, dass Buch zu lesen und da ich so vertieft war, war ich schon ein wenig traurig, dass ich es in weniger als einer Nacht durchgelesen hatte.

Mich hat das Buch aber auch ein wenig melancholisch gestimmt, einfach dadurch, dass ich an meine Katze „Schnecke“ erinnert wurde. Sie hat mich fast 8 Jahre meines Lebens begleitet. Sie kam eines Tages mit 8 Jahren zu mir  und ging mit mir durch die Hölle, aber auch durch schöne Zeiten. Leider musste ich sie dann 2012 erlösen lassen. James vermittelt einfach, wie treu Katzen sind und welche Bereicherung sie für das Leben sind und warum es gerade durch diese Fellnasen dazu kommt, dass man wieder Lebensmut findet. Alle bisherigen Bücher haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und ich möchte auf jeden Fall irgendwann mal nach England und James und Bob besuchen. Vielleicht klappt es ja in zwei Jahren nach meiner Umschulung. 

Bei mir bekommt das Buch aus den oben genannten Gründen wieder volle

 

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5

 

 

Infos zum Buch

 

 

Verlag: Bastei Lübbe
Format: Taschenbuch, 238 Seiten
Ersterscheinung: 13.03.2014
ISBN: 978-3-404-60802-7

Nichtschwimmer – Felix Wegener (Kurzmeinung)

 

In dem Buch Nichtschwimmer setzt sich Felix Wegener mit dem Thema unerfüllter Kinderwunsch auf eine humorvolle Art auseinander. Nachdem seine Partnerin nicht schwanger ist, schickt diese Felix zum Urologen. Er geht fest davon aus, dass bei ihm alles in Ordnung ist. Felix heile Welt stürzt jedoch ein, als der Urologe ihm erzählt, dass seine Spermien Kopfdefekte haben und er so auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen kann. Sonja ist genauso geschockt wie Felix.

Im Laufe des Buches erfährt der Leser, wie Felix und Sonja sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Ebenso wird nicht nur auf eine humorvolle, sondern auch sensible Art Felix näher beschrieben. Man erfährt aus der Sicht eines Mannes, wie er mit dem Thema unerfüllter Kinderwunsch umgeht und welche Sorgen und Nöte, auch tiefen Ängste er hat.

 

Mich hat das Buch sehr bewegt und gleichzeitig auch amüsiert. Denn Felix redet auf eine besondere Art von seinen Spermien – „Spermmüll“. Er vertraut sich sogar seinem engsten Freundeskreis an und erfährt erstaunliches. Nicht nur ihm geht es so.

 

Ob die vielen Therapien, die er probiert letztendlich zum Erfolg geführt hat, müsst ihr selber lesen. Am Ende des Buches erfährt der Leser, dass es auf einer wahren Begebenheit beruht, also eigentlich autobiografisch geschrieben ist. Der Autor aber unter einem Decknamen schreibt und auch die handelnden Personen schützen wollte und die Namen dadurch geändert wurden.

 

Das Buch bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung und

 

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5

.

Ich schwimme ins Leben, Chronik eines angekündigten Freitods – Nicole Deck, Daniel J. Schütz

Ich schwimme ins Leben - Nicole Deck, Daniel J. Schütz 253  Seiten

Ich schwimme ins Leben – Nicole Deck, Daniel J. Schütz
253 Seiten


 

Inhalt

Wie der Titel „Ich schwimme ins Leben, Chronik eines angekündigten Freitods“ es schon sagt, geht es um den Lebensweg von Nicole Deck. Den Inhalt des Buches kann man aber trotzdem schwer beschreiben. Daniel Schütz ist neben Nicole der Autor des Buches, denn Nicole ist zu dem Zeitpunkt, als das Buch entstand, schon blind. Sie beide schreiben einen Rückblick von Nicoles Leben. Es wird ihre Kindheit beleuchtet, aber auch ihre Beziehungen. Der Leser erfährt auch sehr viel über ihre psychische Verfassung. Sie wollte bei den Paralympics starten und trainierte hart dafür. Mit welchen Unwegbarkeiten sie im Alltag klar kommen musste, nachdem sie blind war, erfährt der Leser nicht nur durch ihre Textpassagen, sondern auch durch Daniels. Am Ende des Buches erfährt der Leser noch Allgemeines über das Krankheitsbild Borderline.

cooltext1493132006

Das Buch ist in Gelb gehalten. Auf dem Cover ist Nicole zu sehen, nach ihrem Selbstmordversuch und mit Glasaugen. Mir hat das Bild sehr gefallen. Auf den ersten Blick habe ich nicht gesehen, dass sie blind ist. Mit dem Titel, konnte ich es allerdings nicht im Zusammenhang bringen. Wenn man das Buch aber liest, bekommt man erklärt, welches Motiv auf dem Cover genau dargestellt ist.

Fazit



Mich hat das Buch sehr mitgenommen. Ich habe es vor Jahren schon zweimal gelesen und mich oft gefragt, warum ich mich so gut hineinversetzten konnte in Nicole. Oftmals waren mir ihre Gefühle und Gedankengänge nicht fremd. Das Gefühl der Leere und Einsamkeit waren mir sehr bekannt, obwohl Menschen um mich rum waren.

Nun Jahre später habe ich es noch einmal gelesen, denn jetzt weiß ich ja, warum es mir so bekannt vorkam. Wir teilten ein ähnliches Schicksal, wobei ich nie so weit gehen würde, wie Nicole. Besonders bewegend finde ich den Anfang des Buches. Wenn man den Klappentext liest, weiß man ja, dass Nicole sich das Leben genommen hat. Das Buch beginnt damit, dass geschrieben steht, wie alt Nicole wurde. Als ich es las, musste ich schlucken.

Ihre Schilderungen, was sie alles durchmachte und was letztendlich dazu führte, dass sie keinen anderen Ausweg mehr wusste, waren bewegend. Aber auch die guten Momente wurden schön beschrieben.

Das Buch ist nicht nur aus ihrer Sicht geschrieben, sondern auch stellenweise aus der Sicht des Autors Daniel Schütz. Mehrfach musste ich das Buch weglegen, weil es mich einfach zu sehr mitgenommen hat. Trotz allem möchte ich keinerlei Abstriche mache und gebe dem Buch die vollen

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5

Rosenzauber – Nora Roberts

 

Rosenzauber - Nora Roberts 448 Seiten

Rosenzauber – Nora Roberts
448 Seiten

 

cooltext1493132373

 

Rosenzauber von Nora Roberts ist ein klassischer Frauenroman, passend zum Thema Frühling. Die Handlung spielt in Boonsboro, wo der männliche Hauptprotagonist Beckett Montgomery  mit seinen beiden Brüdern ein altes zu einem neuen Hotel ausbaut. Die weibliche Protagonistin ist  Clare Brewster, die mit ihrem Sohn zusammen nach Boonsboro zurückgekehrt ist und eine kleine Buchhandlung führt. Sie hat ihren Mann verloren.  Beckett hat schon immer Gefühle für Clare gehabt, doch hat er sich nie getraut, diese zu offenbaren. Er nimmt all‘ seinen Mut zusammen und bietet ihr eine Privatführung an. Denn das Besondere an dem Hotel ist, dass alle Räume nach berühmten Liebespaaren, auch aus Büchern, benannt wurden. Doch noch ein unheimliches Geheimnis lastet auf dem Hotel, woher kommt dieser eigentümliche Geruch? Das müsst ihr selber herausfinden.

 

cooltext1493132006

Das Cover ist bunt und frühlingshaft gehalten mit einem Rosenbusch vor einem grau-weißen Zaun.  Der Himmel ist schön blau. Im Hintergrund ist ein Haus zu sehen. Man könnte spekulieren, ob dies das Hotel sein soll. Wobei dies aufgrund der später im Buch zu findenden Umgebungsbeschreibung des Hotels nicht möglich ist.

 

cooltext1493131474

Beckett Montgomery ist meiner Meinung nach ein handwerklich begabter junger Mann, der jedoch im Umgang mit Frauen, besonders mit Clare sehr schüchtern ist. Er war mir gleich sympathisch, wobei mir nach einiger Zeit seine Art nicht mehr so zusagte, da sie eintönig und nicht abwechslungsreich war.

Clare Brewster ist eine sympathische, ein wenig naive junge Mutter, die eine kleine Buchhandlung führt. Sie glaubt nicht an übersinnliche Phänomene, steht mit beiden Beinen fest im Leben. Sie hat einen aufdringlichen Verehrer.

 

cooltext1493130247

Die Handlung war nur teilweise interessant und spannend geschrieben, die Ereignisse im Buch waren vorhersehbar. Der Handlungsstrang ist logisch aufeinander aufgebaut, es gibt keine überraschenden Wendungen. Allerdings war manchmal nicht klar, an welchem Wochentag das Buch gerade spielt, es gab ein paar seltsame Sprünge im Buch. Typische Klischees für Liebes- und Frauenromane wurden bedient. Mir kam es teilweise vor, wie aus dem Film: „Ewig grüßt das Murmeltier“. Immer wieder das gleiche Schema, nur an anderen Wochentagen. Sie sieht ihn, traut sich nicht, er sieht sie, traut sich nicht sie anzusprechen. Das geht eine ganze Weile so weiter.

  

cooltext1493129676

Das Buch ist flüssig geschrieben, es hat sich gut lesen lassen trotz der Wiederholungen des Inhaltes. Mir war es allerdings nicht spannend genug und ich musste mich mehrfach dazu zwingen, weiterzulesen und nicht einfach ein paar Seiten zu überblättern.

cooltext1493129972

Wer die klassischen Frauenromane und Liebesromane mag, der ist mit diesem Buch gut bedient. Ich habe es für eine Challenge lesen müssen. Es ist nicht mein Genre, die Spannung hat mir gefehlt und die ewige Handlungsspirale aus Liebe ja und nein, war nicht meines.

 

Ich gebe diesem Band daher leider nur  

2 Schmetterlinge von 5

2 Schmetterlinge von 5

 

cooltext1493130738

 

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 19.11.2012
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783442380466
Hardcover: 448 Seiten

Ich nannte dich Kate – Nicole Beisel

Ich nannte dich Kate  Nicole Beisel 300 Seiten

Ich nannte dich Kate
Nicole Beisel
300 Seiten

 
Familienroman der mehr verspricht als er hält
 

cooltext1493132373

 

In dem Roman „Ich nannte dich Kate“ von Nicole Beisel kommen die Hauptprotagonisten Linda und ihre Oma Betty vor. Linda lebt mit ihrer Großmutter zusammen, da ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Ihr ganzes Leben reduziert sich am Anfang der Geschichte auf ihr Berufsleben, da sie in einer Ausbildung steht. Genau dort trifft sie auf die dritte wichtige Person des Romanes. Sie fühlt sich auf eine eigenartige Art und Weise von dieser Frau angezogen. Doch sie versteht dies nicht. Das Rätsel nimmt seinen Lauf, als diese Frau ihre neue Nachbarin wird und Lindas geliebte Oma stirbt. Was es genau mit dieser Frau auf sich hat, müsst ihr einfach selber lesen.

 

cooltext1493132006

 

Das Cover finde ich einfach gehalten, aber ansprechend. Zusammen mit dem Titel könnte man darauf schließen, dass es um einen Familienroman geht. Was unglücklich ist, dass der Name so in den Kopf der Dame hineinragt und zumindest beim eBook dann nicht mehr so gut zu lesen ist.

 

cooltext1493131474

 

Linda ist eine sympathische junge Frau, die für ihre Ausbildung lebt. Sie hat schon ein bewegtes Leben hinter sich, von dem man aber zu wenig erfährt. Sie wirkte teilweise sehr naiv auf mich. Trotz dass sie die wichtigste Person in diesem Roman ist, fand ich sie persönlich nicht so gut charakterisiert. Hier hätte man mehr auf sie eingehen können, ihre Gedanken und Gefühle und auch noch ein wenig aus der Vergangenheit erzählen können.

 

Betty ist eine ältere Dame und die Oma von Linda. Von ihr erfährt man ein wenig mehr, auch welche Gedanken und Sorgen sie sich um Linda macht. Dies war sehr gut nachvollziehbar und sie als Person war gut charakterisiert. Ihr Ableben war sehr überraschend und gut im Buch eingebracht.

 

Die dritte und anfangs noch unbekannte Person spielt eigentlich auch eine wichtige Rolle. Ich konnte sie jedoch nicht wirklich richtig „greifen“. Zu ihr möchte ich nicht so viel verraten, da ich sonst wichtige Teile der Handlung verraten würde.

 

cooltext1493130247

 

Die Handlung ist geradlinig aufgebaut. Jedoch war bereits auf Seite 23 klar, worauf die Story hinaus läuft. Lediglich der Tod von Betty, der Oma von Linda, war unvorhersehbar. Dies war aber nötig, um das eigentliche Rätsel in Gang zu bringen. Ich fand es persönlich sehr schade, dass mir so früh im Buch schon die weitere Story klar war und mir somit die Spannung genommen wurde. Ich habe das Buch weitergelesen in der Hoffnung, es passiert noch etwas richtig Spannendes. Leider war das nicht wirklich der Fall und für mich plätscherte die Handlung nur noch dahin. Das Ende war dann auch nicht sonderlich überraschend. Hier hätte ich mir einen anderen Ausgang gewünscht oder ein Ende, was nicht schon vorhersehbar war.

 

cooltext1493129676

 

Der Schreibstil war anfangs gar nicht mein Fall. Es gab noch viele Kommata-Fehler sowie Fehler im Satzbau. Auch sind die Sätze extrem lang und verschachtelt. Hier ein Beispiel aus dem Buch: “Sie stellte es ihr – wie man es aus Filmen kennen mag, in denen es um schweren und scheinbar unheilbaren Liebeskummer ging – regelmäßig ein Tablett vor die Tür, ehe sie leise die Treppen wieder hinunter stieg und geduldig darauf wartete, dass Linda wenigstens eine Kleinigkeit zu sich nehmen mochte.“

Auch die vielen Wortwiederholungen „Betty“ bis zum ersten Drittel des Buches, gestalteten das Lesen als nicht sonderlich angenehm. Mehr als einmal fragte ich mich, ob das Lektorat diese eklatanten Fehler im Schreibstil übersehen hat. Die Sprache war auch recht einfach gehalten und erinnerte mich stark an einen Aufsatz in der 9. Klasse, aber leider nicht an ein hochwertiges Buch.

Dies besserte sich dann aber stark. Mir kam kurzfristig der Gedanke, dass jemand anderes das Buch weiter und fertig geschrieben hat. Der Schreibstil wurde anders. Die vielen Schachtelsätze hörten ebenso auf, wie Kommata-Fehler und Satzbaufehler. Der einfache Schreibstil verbesserte sich und es war angenehmer, das Buch zu lesen. Nun konnte man recht flott und ohne stolpern der Handlung folgen.

 

cooltext1493129972

 

Ich bin der Autorin dankbar, dass Sie mir das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Jedoch bin ich ehrlich, gekauft hätte ich mir das Buch so nicht und bin auch froh, es nicht gekauft zu haben. Der Autorin möchte ich den Rat geben, sich nach einem anderen Lektorat umzusehen und die Fehler noch zu korrigieren und eine korrigierte Version auf Amazon online zu stellen.

 

Ich gebe diesem Buch daher leider nur  

 

2 Schmetterlinge von 5

2 Schmetterlinge von 5

 

 

cooltext1493130738

Erstveröffentlichung: 17.03.2014
Seitenzahl epub (gem. Neobooks): 161
Seitenzahl Print: genau 300
Verlag und ISBN: Keine(r), da Self-Publishing.

Die Bombe is‘ eh im Koffer – Achim Lucchesi

Die Bombe is' eh im Koffer - Achim Lucchesi 320 Seiten

Die Bombe is‘ eh im Koffer –
Achim Lucchesi
320 Seiten

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 06.10.2011
Aktuelle Ausgabe: 06.10.2011
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-641-06374-0
Flexibler Einband: 320 Seiten
Sprache: Deutsch

 

Arbeitsalltag am Flughafen – mal anders

 

Inhalt:

Achim Lucchesi gewährt uns mit seinem Buch „Die Bombe is eh im Koffer“ einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Sicherheitsbeamten am Frankfurter Flughafens. Von unzähligen Apfelsafttetrapacks im Handgepäck über eine Urne mit Omas Asche und dem Scherz, die Bombe is eh im Koffer, kommt alles in seinem Alltag vor. Vom Scanner zum VIP-Bereich und hinab in den Keller, wo es für kurze Zeit ein Lager teuerster Spirituosen und Parfüms gab, war alles dabei. Bei vielen Geschichten blieb ein Schmunzeln nicht aus…

Meine Meinung:

Dieses Buch ist flüssig und mit Humor geschrieben. An keiner Stelle fand ich es langweilig. Einen Spannungsbogen wie bei einem klassischen Roman gibt es meiner Meinung nach nicht. Es sind vielmehr kleine Geschichten und Erzählungen aus seinem Alltag am Flughafen. Ich habe einen guten Einblick in seinen Alltag bekommen und wenn er die verschiedenen Stationen am Flughafen beschrieben hat, so konnte ich mir diese gut bildlich vorstellen. Besonders amüsant fand ich die Personenbeschreibungen. Die Überschriften machten mich neugierig auf das jeweilige Kapitel. Das Buch habe ich gern bis zum Schluss gelesen. Das gewisse Extra hat mir zwar noch gefehlt, deswegen kann ich nur

 

 

4 Schmetterlinge von 5

 

geben.

Die Schmetterlingsinsel – Corina Bomann

 

Die Schmetterlingsinsel - Corina Bomann 556 Seiten

Die Schmetterlingsinsel – Corina Bomann
556 Seiten

 

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 08.03.2012
Aktuelle Ausgabe: 08.03.2012
Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783548284385
Flexibler Einband: 556 Seiten
Sprache: Deutsch

 

Roman mit historischen Elementen und Liebesgeschichte

 

Inhalt:

In dem Roman „Die Schmetterlingsinsel“ von Corina Bomann ist Diana Wagenbach die Hauptprotagonistin. Als ihre Tante stirbt, beginnt eine rätselhafte Reise durch die Zeit. Ihre Tante hat den Butler vor ihrem Tod noch heimlich aufgegeben, ihre Nichte bei der Entschlüsselung eines alten Familiengeheimnisses zu unterstützen. Diana findet ein altes vergilbtes Foto eines Hauses. Auf dem Foto ist eine junge Frau abgebildet. Doch wer ist diese Frau? Vielleicht ihre Ururgroßmutter, die in Ceylon lebte?  Diana begibt sich auf die Reise in die Vergangenheit und stößt dabei auf eine unheilvolle Prophezeiung, die das Leben ihrer Familie damals verändert hat.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Buch ist flüssig geschrieben, es hat sich gut lesen lassen. Die Geschichte ist sehr interessant und anschaulich geschrieben. Mir haben besonders gut die Beschreibungen von der Natur und den Schmetterlingen gefallen. Es wird schnell klar, warum das Buch diesen Titel trägt. Die Handlung hat mich gefesselt. Die Spannung war fast die ganze Zeit gegeben, jedoch war das Ende ein wenig langatmig und auch sehr verstrickt. Trotzdem war es überraschend, man hat es nicht ahnen können.

Insgesamt gebe ich dem Buch

4 Schmetterlinge von 5

4 Schmetterlinge von 5

Gregs Tagebuch 4 – Ich war’s nicht! – Jeff Kinney

 

Gregs Tagebuch 4 Ich wars nicht - Jeff Kinney Quelle: http://www.luebbe.de/

Gregs Tagebuch 4 Ich wars nicht – Jeff Kinney
Quelle: http://www.luebbe.de/

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 02.08.2010
Aktuelle Ausgabe: 02.08.2010
Verlag: Baumhaus Verlag
ISBN: 9783843210324
Flexibler Einband: 224 Seiten
Sprache: Deutsch

 

Sommerferien der besonderen Art

 

Inhalt:

In Jeff Kinney’s Comic-Roman „Gregs Tagebuch 4 – Ich war’s nicht!“ hat er diesmal das Thema Sommerferien aufgegriffen. Greg sitzt bei schönstem Sommerferienwetter in seinem Zimmer. Die Vorhänge sind geschlossen und zockt Videospiele.  Am liebsten würde er dies die ganzen Ferien so machen. Doch da hat er die Rechnung ohne seine Mutter gemacht, die davon so gar nichts hält. Somit ist Ärger vorprogrammiert. Was Greg alles so erlebt, müsst ihr schon selber nachlesen und wer am Ende gewinnt, er oder seine Mutter.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist kein richtiger Roman. Warum? Es ist eigentlich ein Comic-Roman. Es sind nicht nur Bilder drin wie in einem Bilderbuch oder in einem Comic. Aber es sind mehr Bilder drin als in einem Roman. Also  bezeichne ich es als Comicroman.

Vom Hocker gehauen hat es mich jetzt nicht, da vieles doch vorhersehbar war. Trotzdem waren die Figuren lustig gezeichnet und die Textstellen waren gut geschrieben. Ich denke einfach, ich bin ein wenig zu alt dafür, auch wenn es ein  Buch nicht nur für Kinder sein soll. Um Kinder ans Lesen heranzuführen, ist es sicherlich nicht schlecht. Mein Humor war es aber nicht ganz, somit gebe ich dem Buch nur

 

3 Schmetterlinge von 5

3 Schmetterlinge von 5