Bluebutterfly's Bücherblog

31. Juli 2015, posted in AllgemeinEs gibt was auf die Ohren – Hörbücher bereichern mein Leben

 

Heute möchte ich euch wieder ein wenig aus meinem Leben erzählen. Seit letzter Woche bin ich Mitglied in der Bibliothek. Die Auswahl ist riesig. Neben vielen Romanen gibt es auch diverse Hörbücher. Angefangen von Thrillern über Romane bis hin zu Kinderhörbüchern, ist dort alles vertreten. Bisher habe ich mir noch keines dieser Hörbücher dort ausgeliehen, da auf meinem IPod noch einige Schätzchen ungehört schlummern.

Mein erstes Hörbuch habe ich für eine Challenge gehört. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“.

Hörbuch Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Quelle: audible.de

Dazu habe ich die Testmitgliedschaft bei Audible  genutzt. Dieses Hörbuch habe ich noch umständlich über den PC gehört. Ich wurde aber erlöst und bekam einen gebrauchten IPod mit der entsprechenden App geschenkt. Von diesem Hörerlebnis war ich so begeistert, dass ich eine weitere Mitgliedschaft von 3 Monaten abgeschlossen habe. Somit konnte ich auch in Zukunft für unterwegs etwas für die Ohren mitnehmen. Bis dahin hatte ich Hörbücher immer für mich ausgeschlossen. Weder riechen sie so schön wie Bücher, noch kann man die Seiten anfassen. Nachdem ich aber ja schon in die digitale Welt durch einen eReader eingetaucht bin, zählte auch dieses Argument so langsam nicht mehr.

Es gab aber auch ein Hörbuch, welches so gar nicht mein Geschmack war: Shades of Grey Band 3. Das Buch habe ich eigentlich zu Hause. Aber für unterwegs wollte ich es gern als Hörbuch haben. Jedoch war die Erzählerstimme gar nicht mein Geschmack und das Hörbuch hatte eine einschläfernde Wirkung. Das gute an Audible war aber, dass ich es einfach umtauschen konnte.

Momentan höre ich „Silber – das erste Buch der Träume“.

Aber es gibt ja nicht nur die Bibliothek und Audible. Viele Hörbücher gibt es auch auf CD. Dies sind entweder Audio-CDs oder auch als MP3. Gern mache ich auch bei Bücherwanderpaketen mit. Einmal war ein Hörbuch für mich enthalten: „Gut gegen Nordwind. Falls euch dieses Hörbuch auch interessiert, dann schaut doch einfach  mal bei bücher.de vorbei. 

Bisher haben mich aber auch immer ein wenig die Preise für ein Hörbuch abgeschreckt. Hat man es lediglich als Download in einer App, kann man es nicht weiterverleihen und die Kosten sind schon recht hoch, im Gegensatz zu Büchern. Da ich oft Mängelexemplare kaufe, fallen die Kosten für ein Hörbuch schon ganz schön ins Gewicht. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Denn es gibt eine weitere Seite, auf der es auch viele verschiedene Hörbücher gibt. Die Auswahl ist recht groß, zumal es auch Kinderbücher gibt. Die Rede ist von der Webseite Arvelle.

Natürlich ist dort auch mein Lieblingsgenre „Thriller“ vertreten. Aber auch klassische Stücke und historische Werke könnt ihr dort kaufen. Warum bringt die Seite eine Erleichterung für den Geldbeutel? Weil viele Hörbücher hier bis zu 70% reduziert sind.

In meinem Schrank befindet sich auch noch das Buch Still Missing. Da es aber eine Sonderedition ist und ich nicht möchte, dass es unterwegs Schaden nimmt, überlege ich es mir als Hörbuch zu kaufen.

Still Missing-Hörbuch
Quelle: arvelle.de

 

Wie sieht es mit Euch aus? Hört ihr Hörbücher oder lest ihr doch lieber? Habt ihr vielleicht einen Tip für mich, welches ich unbedingt noch hören sollte?

Liebe Grüße

 


Eure Janine

written by Bluebutterfly

2 Replies to “Es gibt was auf die Ohren – Hörbücher bereichern mein Leben”

  1. Ja, Hörbücher sind wirklich eine Welt für sich – wenn Dir „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gefallen hat, empfehle ich Dir „Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ – ähnliche Thematik, aber irgendwie noch spannender! LG – Günther

    1. Lieber Günther,

      vielen Dank für den Tip. Das werde ich mir nachher gleich mal anschauen, ob es mir zusagt.

      LG und eine schöne Zeit

      Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Latest Blog Posts

Lesung zu Irrlichtern von Pia Hepke
Heute habe ich es gewagt. Das erste Mal erscheine ich vor der Kamera für eine Lesung. "Genötigt" dazu hat mich eigentlich die liebe Pia Hepke. Sie hat mich mit ihren Augen ganz lieb angeschaut, wie so ein kleiner Welpe. Da konnte ich nicht nein sagen. Es ist nicht wirklich professionell gefilmt, bitte seht es mir...
Read more
„Soko Bizarr“ – oder die verrrückten Weiber mit Hahn im Korb sind unterwegs
Hallo Ihr Lieben, heute gibt es  den ersten Bericht von der Leipziger Buchmesse. Dank unseren lieben Mädels aus der Thrill&Crime Gruppe gab es gestern eine Besonderheit für uns. Wir waren auf der 12. Langen Leipziger Kriminacht und lauschten 9 Autorinnen und Autoren. Ein Autorenpaar war uns zumindest vom Namen her bekannt: B.C. Schiller. Aber fangen...
Read more
Gewinnerbekanntgabe anlässlich mehr als 333 Follower bei Facebook

Hallo Ihr Lieben, ich schulde Euch ja noch die Gewinnerin (ja, es haben keine Männer mitgemacht) von unserem Gewinnspiel. Es ist schon eine Weile her, aber vielleicht könnt Ihr Euch ja noch an Eure Teilnahme erinnern. Die Fruit Machine hat eine Gewinnerin ausgelost und es ist die liebe Monja Freemann. Dich habe ich bereits via…

Read more
%d Bloggern gefällt das: