Lenobias Versprechen

Lenobias Versprechen - P.C. Cast + Kristin Cast 192 Seiten

Lenobias Versprechen – P.C. Cast + Kristin Cast
192 Seiten

 

Dieses Buch habe ich für die Challenge von Sabrina gelesen. Hier möchte ich auch wieder nur eine kurze Meinung dazu schreiben. Normalerweise schreibe ich ja immer eine ausführliche Rezension und dieses Buch wäre es auch wert. 

Allerdings ergab sich bei mir sehr kurzfristig eine berufliche Änderung und somit fehlt mir die Zeit, ausgiebige Rezensionen zu schreiben, vor allem Ende April. 

Das Buch fängt in Lenobias Jugend an und wie eine Lüge, ihren weiteren Lebensweg bereitet. Die Handlung in dem Buch ist recht vorhersehbar, was will man aber auch anderes erwarten, bei der Seitenanzahl. Wer der französischen Sprache mächtig ist, hat an diesem Buch seine besondere Freude, denn es kommen immer wieder entsprechende Textpassagen vor. 

Die Story rund um Lenobia hat mir gut gefallen, wenngleich ich es ein wenig Klischeehaft fand, der komische Bischof, welcher es mit dem Gelübbte nicht wirklich ernst nimmt, Lenobia, die gute Seele. 

Besonders die Aufmachung des Buches ist toll. Immer wieder findet man sogenannte Tribal, welche sich nicht nur auf dem Cover, sondern auch auf den Seiten befinden. Das Cover ist ansprechend und mystisch gestaltet.

 

Der Ehrlichkeit halber muss ich sagen, dass ich mir das Buch für den Preis nie gekauft hätte, aber da ich es mir ausgeliehen habe, war es vollkommen ok. Es bekommt von mir 

 

4 Schmetterlinge von 5

4 Schmetterlinge von 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

einfach ein kleines Bildchen eingeben, schon geht es weiter *