Tag-Archiv | Anna Fischer

[Rezension] Anna Fischer ~Von Amor gemobbt

 

Anna Fischer Cover von Amor gemobbt

Quelle: Anna Fischer

Titel: Von Amor gemobbt

Autorin: Anna Fischer

Erscheinungsdatum: 19.11.2017

Formate: e-Book

Seiten: 316

ASIN: B077JQG2BY

 

Inhalt

 

»Jeder Mensch begegnet einmal im Leben seinem Schicksalsmenschen, aber die Wenigsten erkennen ihn rechtzeitig.«

In der Stadt der Liebe, Paris, steht Zoé mit beiden Beinen im Leben. Es könnte alles so schön sein, wäre sie nicht schon lange Single. Überall sieht sie Paare die sich umarmen, gemeinsam spazieren.  Endlich scheint auch sie einmal Glück zu haben, stolpert sie doch direkt vor den Geschäftsmann Gérard, welcher sie sofort verzaubert.

Plötzlich wird sie verfolgt von einem mysteriösem Mann, welcher auch noch behauptet Amor zu sein. Doch dieser ist weder pummelig, noch hat er Flügel und auch keinen Bogen dabei. Sie denkt sofort daran, ihn in Therapie aufzunehmen. Als er auch noch behauptet, die falsche Person mit dem Pfeil getroffen zu haben, ist diese Meinung perfekt. Wird sie an Amor glauben oder ihn doch in das Krankenhaus einweisen?

 

charaktere

 

Zoé, Gérard und Amor begleiten den Leser durch das ganze Buch. Jeder dieser Protagonisten hat seine Eigenheiten und Macken.

Zoé ist eine liebenswerte Chaotin, die unter ihrem Singleleben leidet. Der Kühlschrank ist notorisch leer. Bedingt durch ihren Beruf ist sie ein wenig misstrauisch neuen Dingen und vor allem Menschen gegenüber.

Gérard ist ein etwas aufdringlicher Charakter mit seinen Besonderheiten. Er ist sofort von Zoé begeistert. Mir war er aber beim ersten Lesen schon sehr unsympathisch. Nicht als Charakter, sondern einfach so als Mensch. Denn ich konnte ihn mir dank Anna Fischers Beschreibungen sehr gut vorstellen.

Wie stellt man sich einen Amor vor? Genau kleiner dicker Engel mit Flügeln und goldenen Bogen. Doch weit gefehlt. Amor ist ein besonderer Engel und besser hätte Anna ihn nicht darstellen können. Amor ist das Highlight in dem Buch.

Die Liebe zu kleinen Details merkt man den Charakteren an, manchmal darf man auch ruhig ein wenig zwischen den Zeilen lesen 😉

 

cover

 

Das Cover ist in den typischen Farben eines Liebesromanes gehalten – rosa mit Herzen und gelb. Dazu sind zwei Scherenschnitte zu sehen, einmal als Paar und einmal alleine mit einem Schirm. Wie schon bei anderen Covern von Anna Fischer gefällt mir hier auch die Schriftart wieder sehr gut. Das Cover wirkt weder überladen, noch zu leer. Alles in allem ist das Cover sehr rund. Die Scherenschnitte sind zwar momentan scheinbar wieder „in“, da sie auf vielen Covern erscheinen. Da das Buch kein klassischer Liebesroman ist, sondern auch ein wenig philosophisch angehaucht ist, hätte ich mir ein etwas anders gestaltetes Cover gewünscht 

schreibstil

 

Einfach nur wow, anders kann ich es nicht sagen. 

Während viele Liebensromane vor sich hin plätschern und vor Liebe und Schmalz nur so triefen, hat es Anna Fischer geschafft, einen leichten und spannenden Roman zu schreiben. Es gibt viele subtile Stellen an denen man auch mal zwischen den Zeilen lesen sollte.

Weder fehlt es an nötiger Tiefe und Ernsthaftigkeit, noch kamen  Klischees über Amor und dem Schicksal zu kurz. Das Buch sollte wirklich verfilmt werden, es hätte einen Oscar verdient. Ja ich schwärme sehr, aber es ist für mich auch ein einzigartiges Werkt von Anna Fischer. Denn es regt auch zum Nachdenken an.

Habt ihr euren Schicksalsmenschen schon gefunden oder wisst ihr gar nicht, was dies sein soll? Ihr habt noch nie darüber nachgedacht? Nach diesem Buch werdet ihr es sicherlich nachholen. Mich hat das Buch sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Ich habe auf meine Beziehungen zurück geblickt und mir ist aufgefallen, dass ich einige Theorien die Amor in diesem Buch aufstellt, unbewusst auch auf meine Beziehungen projiziert habe.

 

Was soll man denn zum Schreibstil sagen? Das klassische wäre jetzt, es gibt einen tollen Spannungsbogen. Humor, Philosophie, Ernsthaftigkeit wechseln sich im guten Verhältnis miteinander ab. Ich habe das Buch in wenigen Stunden am Stück gelesen, denn es fesselte mich einfach und ich wollte wissen, wie es aus geht. Das Ende war ganz anders, als es sich erst skizziert hatte.

 

fazit

 

Für mich ist dieses Buch das Lesehighlight 2017 und ein absolutes „must have“ auf dem eReader. Wer Liebesromane mit dem gewissen Etwas mag, auch ein wenig Philosophie und Lebensfreude, der wird dieses Buch lieben.  

Das Buch kann ich sehr empfehlen. Daher gebe ich 

5 von 5 Schmetterlinge

5 von 5 Schmetterlinge mit einem Stern 

 

Wer nun neugierig auf Anna Fischer ist, kann sich gern auch noch meine Meinung zu den anderen Büchern anschauen. Es werden sicherlich weitere Rezensionen ihrer Bücher folgen.  

Seelenkuss mit Himbeereis und Traummänner und andere Hirngespinste

 

 

 

 

 

[Rezension] Anna Fischer ~Traummänner und andere Hirngespinste

 

Cover Traummänner

Quelle: Anna Fischer Autorin

Titel: Traummänner und andere Hirngespinste

Autorin: Anna Fischer

Neuauflage: Sommer 2017

Formate: e-Book, Taschenbuch

Seiten: 363

ASIN: B074CWT833

 

Inhalt

 

 „Warum geriet ich ständig an Typen, die sich vom Prinzen auf dem weißen Pferd in einen eselreitenden Sancho Panza verwandelten?“

Mariette hat die Nase von den Männern so gestrichen voll. Immer wird sie ausgenutzt und gerät an die Falschen. Was ist somit die nahe liegende Reaktion? Einfach der Liebe abschwören. Gesagt getan und mit Wut im Bauch läuft es sich unachtsam. Es kam wie es kommen musste, sie stützte in eine Baugrube. Kaum wacht sie wieder im Krankenhaus auf, verliebt sie sich in den gut aussehenden Arzt. Doch damit nahm das Unheil seinen Lauf, denn Hannes war nicht Hannes. Hatte Hannes etwas einen Zwillingsbruder? Nein, etwas ganz anderes begleitet Mariette ab nun auf Schritt und Tritt. Wie wird man diese Nervensäge nun wieder los? Ganz einfach, nur in Mr. Right verlieben und wieder zu sich selbst finden und Selbstvertrauen aufbauen.

„Traummänner und andere Hirngespinste« ist eine romantisch-verrückte Liebeskomödie über die Suche nach sich selbst, dem Platz im Leben und der Hoffnung, dass es irgendwo da draußen doch noch wahre Traummänner gibt.“

charaktere

 

Die Charaktere im Buch haben trotz ihrer ganzen Eigenarten eine gewisse Tiefe entwickelt, was mir sehr gut gefallen hat. Manchmal war ich von Hannes etwas genervt, aber das war Mariette offensichtlich ebenfalls. Hier hat die Autorin viel Liebe ins Detail gesteckt – von Mariette angefangen über Trudi, Hannes bis hin zu (hier wäre jetzt ein Spoiler). Jedenfalls mochte ich alle Charakter auf ihre Art und Weise. Es wäre meckern auf hohem Niveau, wenn ich mir noch mehr Feinfühligkeit und Charakterstärke von Mariette gewünscht hätte. 

cover

 

Dieses Cover ist gelb, oder wie die Autorin meint: golden. Das alte Cover war rosa und gefiel mir um Welten besser. Was mir besonders gut gefällt ist die Schriftart. Sie wirkt weder überladen, noch ist das Cover zu leer. Die weibliche, darauf abgebildete Figur, ist so, wie ich mir Mariette vorstelle. Das viele Männer abgebildet sind, passt auch super zum Inhalt ohne viel zu verraten. Alles in allem ist das Cover sehr rund. Das Gelb stört etwas, aber auf dem eReader sieht man die Farbe nicht und da sieht es aber auch in schwarz-weiß sehr gut aus.

schreibstil

 

Ursprünglich hatte Anna Fischer die Liebeskomödie zusammen mit ihrer Kollegin geschrieben. Das Duo trennte sich und so kam es zur Änderung und Überarbeitung dieses Buches.

Dies tut dem Buch aber keinen Abbruch, ich finde sogar das Gegenteil ist eingetroffen. Es ist jetzt ein rundes Gesamtwerk entstanden mit viel Detailliebe. Das Buch habe ich in Version 1 und in Version 2 gelesen und kann es rein vom Schreibstil sehr empfehlen. Es ist locker geschrieben, ohne das die nötige Tiefe fehlt. Ab und an habe ich sogar mal genervt die Augen verdreht, so „nervig“ war Hannes dargestellt. So konnte ich mich gut in Mariette hineinversetzen. Dies ist ein riesen Pluspunkt am überarbeiteten Buch. Es ist viel plastischer geschrieben und man kann sich einige Szenen vor dem inneren Auge genau vorstellen. 

Trotz dass es eine Liebeskomödie ist, wird Spannung ab der ersten Seite aufgebaut und die gezielten Humoreinlagen durch Hannes, unterbrechen diese auch nicht zu sehr.

Das Buch ist flüssig geschrieben und alles im allem von Schreibstil über Handlung überzeugend.

 

fazit

 

Eine tolle zweite Version des Buches. Ich darf Anna Fischer zur Überarbeitung beglückwünschen, denn jetzt verdient das Buch eine klare Leseempfehlung von mir. Es ist mit eines meiner Highlights von Anna Fischer. 

Das Buch kann ich sehr empfehlen.

4,5 von 5 Schmetterlingen

4,5 von 5 Schmetterlingen

 

 

 

 

 

Seelenkuss mit Himbeereis

Seelenkuss mit Himbeereis Anna Fischer

Seelenkuss mit Himbeereis
Anna Fischer

 

Inhalt


Seelenkuss mit Himbeereis ist der zweite Liebesroman von Anna Fischer. Sue Gilinski ist selbstständig und hat eine Werbeagentur mit ihrer besten Freundin zusammen. Neben ihren beruflichen Problemen gibt es da noch Max. Max ist Fotograf und ist, nein besser gesagt war, Sues Freund. Bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem sie in mit einem Model erwischt hat. Max lässt nicht los und ist hinter Sue weiter her, denn er möchte die Trennung nicht akzeptieren. Sue weiß nicht mehr weiter und es kommt zum Streit. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und das Leben von Mas und Sue ändert sich von einem Tag auf den anderen.

 

Es ist kein einfacher Liebesroman, wie ihr vielleicht nun dank meiner Kurzzusammenfassung des Inhaltes denkt. Doch mehr möchte ich euch nicht verraten, denn der Tag X ist etwas Besonderes, der aus einem Liebesroman eine fantastische Geschichte macht. Eine Geschichte mit vielen Gefühlen wie Liebe, Traurigkeit, Sentimentalität aber auch Spaß. Wem das noch nicht reicht, dieses Buch ist wie eine Keksdose: Ein wenig süß, viel Überraschung und das Ende ist Ungewiss aber schön.

 

cooltext1493132006

 

Auf dem Cover ist eine Frau zu sehen neben dem obligatorischen Himbeereis. Auch die Farbe des Covers erinnert sehr an Himbeereis. Aber warum Himbeereis? Tja, dass erfahrt ihr, wenn ihr dieses Buch lest. Das Cover passt perfekt zu der Geschichte und hebt sich angenehm aus der Masse der anderen Cover heraus. Besonders gut gefällt mir, dass es auch auf dem eReader in Graustufen noch sehr gut aussieht. Mich hat es sofort angesprochen und ohne die Story zu kennen, hätte ich zu diesem Buch aufgrund des Covers gegriffen. 

cooltext1493131474

Sue Gilinski ist eine hart arbeitende Frau aus der Werbebranche. Sie führt zusammen mit ihrer besten Freundin eine kleine Werbeagentur. Ihren Charakter fand ich sehr gut dargestellt im Buch. Eine große Schwäche von ihr ist ihre Unpünktlichkeit, die in vielen Stellen im Buch besonders zum Tragen kommt. Ich konnte mich gut in ihren Charakter hineinversetzen und habe mir manchmal aber auch ob ihrer Schusseligkeit an den Kopf gefasst. Eine herrlich lockere Rolle von ihr in diesem Buch, die aber auch ihre sentimentalen und einsamen Seiten zum Tragen bringt. Man erfährt aber auch gut, wie stur Frauen sein können.

Max ist Fotograf und ein echter Künstler. Ansonsten fährt er Harley Davidson und war mir dadurch schon mal sehr sympathisch 😉 Das ist aber meine persönliche Vorliebe. Er ist total verliebt in Sue, hat aber seine Beziehung mit ihr aufs Spiel gesetzt, indem er fremdgegangen ist mit einem Model. Dies erfährt man aber nicht gleich am Anfang des Buches. Gerade wie er nicht locker lässt und immer wieder Sue aufsucht um sie zu überreden, die Beziehung weiter zu führen, ist phänomenal. Er hat im Buch aber einen noch vielschichtigeren Charakter, den man nach und nach zu lesen bekommt.

Betty ist die beste Freundin von Sue und eine Pünktlichkeitsfanatikerin und somit das glatte Gegenteil von Sue. Ebenso ist sie eine etwas skurrile Person. Ihr Aussehen wird so toll beschrieben, dass ich jetzt ein Bild von ihr malen könnte und das Aussehen passt einfach auch zu ihrer Art. Ich würde ihr nicht unbedingt eine Hauptrolle bescheinigen, doch ohne ihre Kommentare und Handlungen wäre das Buch an vielen Stellen nur halb so witzig.

 cooltext1493130247cooltext1493129676

Das Buch hat sich flüssig und leicht lesen lassen. Die Handlung war für mich vom Anfang bis zum Schluss spannend. Zwei drei kleinere Fehler habe ich noch gefunden. Dies ist aber ganz normal, da ich das Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe, als Rezensentin und das Buch noch ins Korrektorat sollte. Hierfür vielen lieben Dank. Es freut mich besonders, einen kleinen liebenswerten Fehler gefunden zu haben, der zu Hause zu heißen Diskussionen geführt hat.

Heißt es nun „Latschenkiefer“ oder „Kiefernlatschen“? Tja, dreimal dürft ihr raten, wer dann doch Recht hatte 😉

Fazit

Alles in allem bin ich super begeistert von dem Buch und sobald ich das Buch kaufen kann, gehört es in meinen Bücherschrank. Es ist ein absoluter Pageturner. Bei Auslieferung sollte man ein Taschentuch dazu bekommen. Ich habe über schöne Redewendungen gelacht, aber auch hemmungslos geweint. Ich gebe dem Buch auch mit den kleinen Fehlerchen, die noch während ich es lesen durfte, schon behoben wurden, volle

5 Schmetterlinge von 5

5 Schmetterlinge von 5


 Infos zum Buch

 

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform (22. Dezember 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1505444845
  • ISBN-13: 978-1505444841

 

Das Buch wurde mir als Vorableseexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist unabhängig und nur meine Meinung. Eine Bezahlung seitens des Verlages oder der Autorin, sowie ein Beeinflussung liegen nicht vor.