Tag-Archiv | Bücher

Gebrauchte Bücher – na und?

Heute habe ich einen interessanten Blogartikel zum Thema gebrauchte Bücher entdeckt, den ich euch einfach nicht vorenthalten möchte.

„Oder verurteilt ihr auch jeden Buchverleih mit Freunden? Kauft ihr niemals Bücher auf dem Flohmarkt? Was ist mit Buchnotizbüchern auf Reisen?“

Quelle: Warum ihr euch schämen solltet gebrauchte Bücher zu kaufen…? |

 

Natürlich gebe auch ich gern meinen Senf dazu.

Ich selbst kaufe Bücher auch bei Arvelle oder mal gebraucht auf ebay. Von rebuy oder medimops bin ich bisher meistens enttäuscht worden. Erst heute hatte ich es mit Brigitte Pons, einer Autorin davon, die ich sehr schätze. Ich habe von ihr das Buch zum Rezensieren bekommen und da es mir so gut gefällt und ich es überall lesen mag, habe ich mir das gleiche Buch noch als eBook gekauft. Also doch ein gute Situation.

Damit ihr auch wisst, von welchem Buch ich spreche, bekommt ihr hier ein Foto zu sehen. Es handelt sich um den dritten Band und ich freue mich schon auf den nächsten Band. Besonders schön finde ich es einfach, wenn man mit Autoren in Kontakt treten kann und sie keine „unnahbaren Wesen“ sind, sondern man einfach auch mal mit ihnen chatten kann und sie offen sind.

Nachtblau stirbt die Erinnerung

Quelle: http://brigittepons.de/aboutus

Wir hatten es dann auch davon, dass ich die Bücherreihe „House of Night“ als eBooks habe und den Fehler gemacht habe, mir diese als HC zu kaufen. Ich habe bisher 6 Bände gelesen und irgendwie langweilt es mich jetzt. Da habe ich dann „gestanden“, dass ich aus finanziellen Gründen diese HardCover bei ebay kaufe. Klar, sicher wäre es besser sie im Laden zu kaufen, aber 12×20 Euro kann ich mir einfach nicht leisten, dafür, dass sie bloß auf dem Sideboard stehen und ich die ebooks ja auch gekauft habe. Selbst sie als Autorin hat mich dafür nicht verurteilt, sondern es verständlich gefunden.

In Facebook bin ich in wahnsinnig vielen Büchergruppen unterwegs und wir tauschen auch Bücher, machen Wanderbücher oder wir wichteln auch. Mal sind es neue Bücher, mal gebrauchte aber durch Empfehlungen und Verlinkungen von Autoren hat es so mancher schon erreicht, dass er neue Leser gewonnen hat, die wiederum auch die Bücher neu gekauft haben.

Ich finde nichts schlimmes dabei, gebrauchte Bücher zu kaufen und angesichts meines geringen monatliche Budgets, werde ich das auch weiter tun.

Nun ist eure Meinung gefragt. Wie steht ihr dazu? Kauft ihr auch gebrauchte Bücher oder seid ihr strikt dagegen und es kommen euch nur neue Bücher ins Haus?

Arvelle Bloggeraktion

Mein Bücherregal platzt eigentlich aus allen Nähten, Platz ist Mangelware. Doch immer wieder stolpere ich über neue Bücher. Bei Blogtouren finde ich interessante Titel. Bei zahlreichen Challenges lese ich tolle Rezensionen und denke mir mal wieder, dass ich dieses Buch unbedingt auf meine Wunschliste nehmen muss.

 Normalerweise bin ich doch recht sparsam und tausche dann viele meiner Bücher einfach in sogenannten Tauschgruppen bei Facebook einfach. Von diesen Tauschgruppen werde ich euch auch noch berichten.

Jedoch soll es in diesem Blogbeitrag nicht darum gehen. Anlässlich der Bloggeraktion von Arvelle, möchte ich euch von meinem neuem Lieblingsbücherbestellshop berichten. Von der Bücherwurmgruppe bei Facebook habe ich den Hinweise bekommen, dass ich bei Arvelle günstig Bücher kaufen kann. Vieles seien Mängelexemplare, die im Schnitt 40-90% günstiger sind, als UVP. Dies wollte ich gar nicht glauben und so musste ich mir die Seite natürlich gleich anschauen.

 

Der erste Eindruck:

Mich hat die Seite erst einmal hoffnungslos überfordert. Die Seite wirkt auf den ersten Blick sehr überladen, die Büchersuche war auch nicht gleich ersichtlich und einfach. Dies hat mich im ersten Moment abgeschreckt und die Seite wurde wieder geschlossen. Doch ich war doch irgendwie neugierig. Also einen zweiten Versuch gewagt. Ich hatte eine 10 stellige ISBN. Leider führte dies zu keinem Erfolg. Ich stellte dann fest, dass die Seite mit 13-stelliger ISBN arbeitet.

Daher gehe ich dem ersten Eindruck leider nur 2/5 Punkten, da die Bedienung für Anfänger nicht ganz einfach ist.

 

Angebot:

Das Angebot hat mich sehr überzeugt. Es gibt nicht nur Bücher, sondern auch Hörbücher, Musik, DVDs, eine Kategorie Non-Books und was ich besonders empfehlen kann: Aktionspakete.

Arvelle hat nicht nur Neuware im Angebot, sondern auch Mängelexemplare, sowie Restexemplare, insgesamt ca. 40.000 Buchtitel. Mängelexemplare sind Bücher, die leichte Beschädigungen haben können und daher nicht mehr zum vollen Preis verkauft werden. Über den Zustand der Bücher wird man mit einem einfachen Sternesystem informiert. Hier findet ihr dazu mehr Infos. Dies sind dann die Bücher, welche zwischen 40 und 90% günstiger sind als im Laden.

Bei Restexemplaren handelt es sich einfach nur um Bücher, bei denen die Preisbindung aufgehoben wurde. In vielen Buchhandlungen vor Ort landen diese Bücher auf dem Wühltisch oder werden dort als Mängelexemplare verkauft, hier bei Arvelle nicht. So kann es sein, dass ihr hier ein neues Buch erhaltet zum sagenhaften Schnäppchenpreis.

Ich gebe diesem riesen Angebot volle 5/5 Punkte.

 

Versandkosten:

An Versandkosten fallen bei einem Einkaufswert bis 19 Euro 2,95 Euro Versandkosten an. Wenn ihr für mehr als 19 Euro bestellt, ist der Versand kostenlos. Es wird via Deutsche Post DHL verschickt. Dies finde ich sehr gut und somit gebe ich auch hier volle 5/5 Punkte dafür.

Bezahlmöglichkeiten:

Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, so dass keine Wünsche offen bleiben. Bezahlt werden kann via amazon payments mit dem bestehenden Amazonkonto, via Paypal, mit Kreditkarte, EC-Lastschrift, SofortÜberweisung und auch mit Vorkasse. Somit erreicht Arvelle auch hier volle 5/5 Punkte.

 

Besonderheiten:

Erreicht man einen Bestellwert von 30 Euro (ohne Bücher, deren Preisbindung aufgehoben wurden), kann man sich gratis ein Buch aussuchen aus einer vorgegeben Liste. Dies ist noch einmal nach einem Betrag von 60,00 und 90,00 Euro der Fall.

Des Weiteren gibt es immer wieder schöne Aktionspakete. Man erhält zum Beispiel 5 Thriller von Arena für insgesamt 14,99 statt 47,91 Euro.

 

Meine Erfahrungen mit Arvelle:

Meine erste Bestellung bei Arvelle lief nach einigen Startschwierigkeiten (siehe erster Eindruck) dann doch noch sehr gut. Ich wurde schnell fündig. Besonders beeindruckt haben mich die Aktionspakete und ich konnte einfach nicht widerstehen. Daher fanden gleich zwei Arena-Thriller – Aktionspakete ihren Weg in meinen Warenkorb. Ein Beispielfoto habe ich euch eingefügt. Das Foto ist direkt von der Seite, daher auch die Quellenangabe.

Bildquelle: http://www.arvelle.de/product_info.php/info/p437163_buch-maengelexemplar-Arena-Thriller--Aktionspaket-Nr--2-Inge-Loehnig.html

Bildquelle: http://www.arvelle.de/product_info.php/info/p437163_buch-maengelexemplar-Arena-Thriller–Aktionspaket-Nr–2-Inge-Loehnig.html

 

Das war natürlich nicht alles. Mich reizte natürlich auch das Gratisbuch. Außerdem suchte ich für die Tauschgruppen noch weitere Bücher. Also bestellte ich ein weiteres Buch. Eigentlich müsste ich euch glatt den Preis raten lassen, aber ich will nicht so sein. Den gigantisch günstigen Betrag von 2,99 Euro durfte ich für ein neues, eingeschweißtes Buch bezahlen. Aber es wird nicht bei mir bleiben, denn es ist für eine Person aus einer Tauschgruppe.

Bildquelle: http://www.arena-verlag.de/artikel/wie-du-ihm-so-ich-dir-978-3-401-06389-8

Bildquelle: http://www.arena-verlag.de/artikel/wie-du-ihm-so-ich-dir-978-3-401-06389-8

 

Nachdem ich auch noch einen 15%-Rabattgutschein hatte, habe ich mir selbst auch noch ein Buch gegönnt, was schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht. Es handelt sich um eine Restauflage, originalverpackt und um ein Hardcover, aber seht selbst:

 

Za

Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Blut-vergisst-nicht-Roman/Kathy-Reichs/e380056.rhd

Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Blut-vergisst-nicht-Roman/Kathy-Reichs/e380056.rhd

hlungsarten

 

Mein Gesamteindruck:

 

Ich werde auf jeden Fall wieder bestellen. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten mich auf der Seite zu Recht zu finden, war der Bestellvorgang dann sehr einfach. Die Auswahl war riesig und alle Bücher, die ich wollte waren vorrätig. Schaut doch einfach einmal selbst bei Arvelle im Shop oder auf Facebook vorbei.

Leseträume Lesechallenge – Juniaufgaben 2014

 
lesechallenge3

 

Schon 17 Tage sind ins Land verstrichen, die Juniaufgaben stehen längst fest.

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, hatte ich eine größere Leseflaute. Besonders aber musste Sabrina darunter leiden, denn im Mai habe ich mir zwei Bücher vorgenommen und kein einziges gelesen.

Der Klausurstress war einfach zu viel.

Im Juni habe ich zwar mehr Zeit, aber schaut euch selbst einfach mal die Aufgaben an. Ich werde nun noch einmal mein Bücherregal auf den Kopf stellen, aber es sieht bisher nicht gut aus…

 

Hallo meine Lieben,

der Mai neigt sich schon wieder dem Ende und nun wenden wir uns voller Elan dem Monat zu, an dessem Ende auch die erste Hälfte des Jahres ihr Ende findet. Wahnsinn wie die Zeit vergeht oder?

Naja auf jeden Fall haben wir jetzt Juni und das Wetter steht nach Strand, Schwimmbad und Sonnenbaden und genau das wird auch die Hauptaufgabe. Wir nehmen ein Buch, was auf dem Cover eines der 3 Dinge wiederspiegelt.

Nebenaufgaben… ja das ist lästig, dass braucht’s ja auch immer. Aber da ich davon ausgehe, dass ihr eure Bücher beim Sonnenbaden immer dabei habt, ist mein schlechtes Gewissen nicht allzu groß.

Es ist Sommer und die Sonne lacht und genau deswegen nehmen wir jetzt ein gelbes Cover für die erste Nebenaufgabe.

Für die zweite Nebenaufgabe will ich euch vor eine besondere Herausforderung stellen. Lest mir doch ein Buch in dem der Protagonist zwischen 10 und 20 Jahre alt ist. Das ist doch die Generation Freibad. Eben die Altersklasse, die der Hitze noch am meisten abgewinnen kann.

So und nun wünsche ich euch viel Spaß mit meinen neuen Aufgaben und einen wunderschönen Juni.

 
 

Was sagt ihr denn zu den Herausforderungen und Ihren Aufgaben?

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und berichten, ob ich Bücher dazu gefunden habe. 

Bis dahin, liebe Grüße

Janine

 
 

Einmal durchs Regal Challenge 2014

 

Die Aufgaben stehen fest.

Hauptaufgabe: 

Ein neues Jahr! Eine neue Challenge! So viele Neuanfänge- ein ganz neuer Zyklus beginnt. Stimmt euch darauf ein – beginnt eine neue Reihe (egal, wie alt die Reihe ist, welchem Genre sie angehört oder wie viele Teile sie hat)

Nebenaufgaben:

  • Lese einen Liebesroman
  • Lese ein Buch, dessen Cover hauptsächlich weiß ist.

Für die Hauptaufgabe werde ich dieses Buch lesen:

Kirschroter Sommer - Carina Bartsch

Kirschroter Sommer – Carina Bartsch

Für die Nebenaufgabe eins begleitet mich das Buch

Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch

Türkisgrüner Winter – Carina Bartsch

durch den Monat.

Für Aufgabe zwei nehme ich das Buch, welches auch schon in der Regenbogenchallenge seinen Einzug gefunden hat.

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes

Regenbogenchallenge von Eva


Für diese Challenge war es einfach, ein Buch zu finden.

Aufgabe ist es, ein Buch mit einem weißen Cover zu lesen.

Zufällig ist diese Hauptaufgabe auch gleichzeitig noch eine Nebenaufgabe in diversen anderen Challenges. Somit kann ich es gut verbinden.

Ich lese:

Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes