Tag-Archiv | #Bücher

Februaraufgaben BWC

Kaum zu glauben, wie die Zeit wieder rennt. Da habe ich die Aufgaben vom Januar noch nicht geschafft zu rezensieren, da gibt es schon die Februaraufgaben.

 Hauptaufgabe: 

Der kürzeste Monat des Jahres sollte auch von uns gebührend begrüßt werden. Immerhin sind das schon ein paar Tage weniger um unsere SuB´s fleißig aus zu dünnen. Da müssen wir natürlich gegensteuern.
Daher ließ das dünnste Buch von deinem SuB

 Na dies wird meine leichteste Aufgabe werden. Das dünnste Buch was ich besitze ist: „Der kleinste Blutsauger der Welt“  – Ein Spin-Off der Vampirromanserie Zeitgenossen von Hope Cavendish. Dieses Buch habe ich damals bei Hope gewonnen. Die liebe Widmung und das Cover zeige ich euch dann beim Februarbeitrag. Wer sich dafür interessiert, hier geht es zu ihrer Zeitgenossen Hompage

Nebenaufgabe: 

1) Lies ein Buch, in welchem es mindestens zwei Leichen gibt.

Das sollte auch nicht wirklich schwer werden, Leichen gibt es genug im Bücherregal. Egal ob es Thriller von Karin Slaughter, Kathy Reichs, Simon Beckett sind, oder auch ein Krimi, genug Leichen sollten sich finden lassen.

2) Lies ein Buch mit einem „kalten“ Cover.
(z.B. Schnee, kalte Farben (z.B. blau/silber/weiß . . .), 
Dies wird schon schwerer werden, aber es sollte nicht unmöglich sein. Beim spontanen Blick auf mein Bücherregal habe ich auch schon 4 Bücherrücken gesehen, die diesen Farben entsprechen.

Was aber ist das tollste an diesem Monat? Nein, nicht, dass ich schon 30 werde!. Sondern ich darf diesen Monat so viele Bücher geschenkt bekommen für den Sub, wie es nur geht. Denn ich habe einen „Freimonat durch meinen Geburtstag.

Ein Geschenk weiß ich auch schon, eine Reihe „Leichen“ zieht bei mir ein. Ich bekomme die Bände 1-3 der Serie Virals von Kathy Reichs geschenkt.

Fallen euch denn spontan Titel ein, die zu einem „kalten Cover“ passen und die ihr mir empfehlen könnt? 

LG Eure Janine

Jahresrückblick 2014

Auf vielen Blogs findet ihr jetzt den Jahresrückblick über alle Beiträge, Besucher etc.

Auch ich habe so eine Statistik geschickt bekommen. Gerade über meine Besucherzahlen habe ich mich sehr gefreut, wenngleich sie wohl für einen Bücherblog doch recht wenig sind. Aber dieser Blog hier ist ja erst im März gestartet mit eigener Domain. Davor war ich von November bis März direkt auf wordpress.com.

Hier ein Auszug aus der Statistik:

„Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 4.200 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 4 Fahrten nötig.“

 

Was hat das Jahr 2014 mir gebracht?

Ich habe sehr viele Bücher gelesen. Wie viele genau weiß ich momentan nicht, aber ich bin ja gerade dabei, mein Bücherregal aufzuräumen, Bücher die ich gelesen habe zu archivieren und in meine Lesestatistik einzutragen. Aber 50 werden es auf jeden Fall gewesen sein. Angefangen von Novellen mit 40 Seiten, bis hin zu Büchern mit 500 Seiten, war alles dabei. Auch gab es 1 bis 5 Schmetterlinge. Auf jeden Fall habe ich durch die Challenges ein größeres Genrepertoire angefangen zu lesen. Früher waren es nur Thriller, dann kamen Liebesromane dazu und Erotikbücher. In Zukunft gibt es dann ein größeres Spektrum von Büchern auf meinem Blog. Im Dezember habe ich mein erstes Hörbuch angefangen und bin schon gespannt, ob es mir Spaß macht, noch die anderen Hörbücher anzuhören. 

Eine neue Blogkategorie ist auch eingezogen: Meine Hobbys. Wir wird es auch nach und nach voller werden. Es wird Fotos von meinen Fischen geben, vom geocachen und von meinen Filofaxen.

Ich habe tolle Kontakte zu Autoren geknüpft und momentan habe ich auch noch einige Rezenionsexemplare bei mir, die noch auf eine Bewertung oder Lesung warten. 

Naja und ohne das Jahr 2014 könntet ihr alle meine Beiträge hier nicht lesen. Denn dank eines Freundes und seiner vielen vielen Hilfen, habe ich jetzt eine eigene Domain bekommen. Das Layout wurde speziell für mich entworfen. Nun begleitet mich mein blauer Schmetterling jeden Tag durch das Leben, flattert durch die Bücher. 

Auch beruflich durfte ich neu starten. Was zwar dazu geführt hat, dass es ein wenig ruhiger um mich geworden ist. Aber es bringt mir eine neue Perspektive und wenn alles klappt, 2016 einen guten Abschluss und eine neue Arbeitsstelle. 

 

Alles im allen war 2014 ein positives Jahr, auch wenn viele negative Dinge geschehen sind. Aber manchmal vergisst man die schönen Sachen vor lauter dunkler Wolken am Horizont. Doch meine Schmetterlinge flattern auch ins Jahr 2015 und ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiter folgt und mit ihnen gut ins Jahr 2015 kommt.

 

Schmetterling5von5

 

Ich danke allen Leserinnen und Lesern für Ihre Treue, allen Autorinnen und Autoren für ihr Vertrauen und natürlich gilt mein Dank auch allen Verlagen, Freunden, Unterstützern.

 

Schmetterling5von5

 

Am Ende des Regenbogens ist kein Goldtopf

Wie ihr ja wisst, hatte ich mich für viele Challenges angemeldet, unter anderem auch für Evas Regenbogenchallenge.

Leider habe ich es nur kaum geschafft, Bücher in entsprechender Farbe zu lesen.

Nachdem für meine Umschulung jetzt auch viel Lernzeit benötigt wird, komme ich kaum noch zum Lesen.

Entweder bin ich abends so „platt“, dass ich nur noch ins Bett falle, oder ich lerne. Damit die Freizeit nicht zu extrem zu kurz kommt, lese ich momentan ausstehende Rezensionsexemplare, welche sich leider angesammelt haben.

Eine gezielte Auswahl nach Farben ist da fast unmöglich.

Liebe Eva, die Challenge hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber ich schaffe sie leider einfach nicht mehr.

Ich wünsche allen die weiter mitmachen viel Spaß noch.

Für mich gab es am Ende des Regenbogens keinen Goldtopf und ich bin raus somit.

Eine gute Zeit wünscht Janine

Leseträume Lesechallenge


lesechallenge3
Sabrina hat die Aufgaben für Januar mitgeteilt. Hinter den Büchern habe ich gleich den Link zu den Rezensionen hinterlegt.

So nun spanne ich euch aber nicht länger auf die Folter. Hier sind die Aufgaben für Januar:

Hauptaufgabe:

Die besinnliche Zeit des Jahres ist vorbei und ich für meinen Teil habe genug von der Friede, Freude, Eierkuchen Stimmung. Daher lest doch als Hauptaufgabe ein Buch, indem jemand stirbt.

Nebenaufgaben:

1. Lest ein Buch, dessen Titel aus entweder 3 oder 6 Wörtern besteht

2. Lest ein Buch mit einem weißen Cover

Es war für mich gar nicht so einfach, Bücher für alle drei Aufgaben zu finden. Das erste Buch, welches ich für die zweite Nebenaufgabe nehmen wollte, wurde auch gleich abgelehnt. Zu wenig weiß.

Also fleißig weitergesucht. Ich habe mich für die folgenden Bücher entschieden:

Hauptaufgabe:

Ein Buch in dem jemand stirbt:

Nebenaufgaben:

1. Nebenaufgabe, Buch mit einem Titel aus 3 Wörtern:

2. Nebenaufgabe, Buch mit einem weißen cover – Kein Alkohol für Fische unter 16