Tag-Archiv | Das Vermächtnis der Sonnenkinder

Kurzrezension – Das Vermächtnis der Sonnenkinder – Aurora Rune

 

 

Das Vermächtnis der Sonnenkinder

Das Vermächtnis der Sonnenkinder
(c) Wagner Verlag

Fantasyroman mit Schwächen

Inhalt

Das Vermächtnis der Sonnenkinder ist ein Fantasy-Roman von Aurora Rune. Es geht um ein junges Mädchen namens Noa, welches unter seltsamen Umständen aufwächst. Von heute auf morgen wird ihr Leben durcheinander gewirbelt und sie wird in eine andere Welt versetzt. In dieser Welt findet sie schnell Freunde, aber auch Gefahren lauern dort, neben der Magie. Was diese Welt nun mit den Sonnenkindern zu tun hat, lest ihr lieber selbst.

Cover

Das Cover ist sehr dunkel und düster gehalten. Es zeigt einen Berg mit einem Sonnenuntergang, der zum Titel Sonnenkinder passt. Allerdings lässt er nicht auf den Inhalt so recht schließen und „Pain“ sehe ich allenfalls darin, dass es dunkler gestaltet ist. Es ist jetzt kein schlechtes Cover, aber sofort angesprochen hat es mich leider auch nicht. Dies hat hier der Klappentext getan.

FazitDer Klappentext hat sich gut lesen lassen und die Geschichte an sich ist auch okay. Noa als Charakter war mir sympathisch.

Ich habe das Buch mehrfach angefangen zu lesen, weil ich anfangs nicht so recht klar kam. Es gibt für mich teilweise „abstruse“ Stellen im Buch, die mich leider haben lachen lassen. Dabei war die Stelle in der Handlung sehr ernst. Personen reagieren ganz anders, als es der normale Menschenverstand es einem sagt.

Die Schreibweise war jetzt nicht sehr anspruchsvoll. Der Untertitel „Pain“ hat sich für mich  leider gar nicht erschlossen. Insgesamt ist es ein Erstlingswerk, was sicherlich noch sehr viel Potential hat, was aber wegen dieser abstrusen Stellen gehörig überarbeitet gehört. Da die Autorin aber noch recht jung ist, hat sie noch viel Zeit dafür.

Was in meinen Augen ein absolutes „No-Go“ ist, ist der Preis. Für gerade mal 64 Seiten und davon auch noch einige leere, 7,80 € zu verlangen ist eine Frechheit für das Buch „Vermächtnis der Sonnenkinder“. Dies gibt – wie ich in meinen Rezensionsbewertungsrichtlinien aufzeige – einen deutlichen Punktabzug. 

Alles in allem ist ein Buch, was bei mir nicht wirklich angekommen ist und wegen des Preises gebe ich

2 Schmetterlinge von 5

2 Schmetterlinge von 5

 

 

Die Handlung hat Potential für mehr und mit ein wenig mehr Erfahrung der Autorin kann es noch eine schöne Geschichte werden.

 

 

Infos zum Buch

  • Broschiert: 64 Seiten
  • Verlag: Wagner
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862798054
  • ISBN-13: 978-3862798056

 

Das Buch wurde mir als Leseexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Rezension ist unabhängig und nur meine Meinung. Eine Bezahlung seitens des Verlages oder den Autoren, sowie ein Beeinflussung liegen nicht vor.