Tag-Archiv | Jugendbücher

Kurzrezension Emily Lives Loudly – Tanja Voosen

Emily Lives Loudly Cover

Quelle: www.carlsen.de

Emily Lives Loudly ist das Debüt von Tanja Voosen, welche 1989 in Köln geboren wurde. Wie ihr wisst, kopiere ich normalerweise keinen Klappentext in meine Rezensionen. Allerdings fällt es mir bei diesem Buch einfach schwer, eine Zusammenfassung zu schreiben, ohne euch zu viel zu verraten oder euch den Inhalt falsch wiederzugeben. 

Daher hier nun der Klappentext von „Emily Lives Loudly“

„Verliebe dich in den besten Freund deines Bruders! Ausgerechnet über dieses Klischee möchte die siebzehnjährige Emily einen Film drehen. Und ganz klar selbst die Hauptrolle darin übernehmen. Nicht so klar ist allerdings, was daraufhin passiert. Wer könnte denn auch ahnen, dass Klischees nicht immer klischeemäßig verlaufen und dass dunkle Geheimnisse selbst dann ans Licht kommen, wenn man es mehr als alles andere verhindern will … Und wieso taucht Austin, der gut aussehende, aber absolut nicht vertrauenswürdige Bad Boy der Schule, plötzlich überall da auf, wo Emily ist? Aber ihr Blog heißt ja nicht umsonst »Emily lives loudly« und ist der perfekte Ort, um das alles sich und den anderen zu erklären.“

Durch die vielen positiven Rezensionen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Es hat einen ganz anderen Schreibstil, als ich es bisher gewohnt war und unterscheidet sich durch diese Besonderheit von vielen anderen Büchern. Die Schreibweise durch den Blogstil war mal etwas anderes. Für mich hat sich herauskristallisiert, dass mir dieser Stil aber nicht gefällt. Dafür kann die Autorin natürlich nichts. 

Das Buch konnte mich persönlich leider nicht komplett überzeugen. Es ist ein sehr humorvolles Buch, mit zwei facettenreichen Charakteren. Emilys naives Verhalten ging mir an manchen Stellen im Buch doch viel zu weit und war in meinen Augen naiv und unreif. Dann gab es noch Austin, der weniger unreif auf mich wirkte, aber mit dem ich mich auch einfach nicht identifizieren konnte. Andere Charaktere wie Brick waren für mich nicht schlüssig herausgearbeitet und „greifbar“. Die Handlung war nicht an allen Stellen spannend, manchmal trotz des Humores sogar langatmig.   Das Buch hat sich rasch lesen lasse, was ich gut finde. Die Idee des Projektes an sich fand ich sehr gut, die Umsetzung hat mir aber leider so gar nicht gefallen. Ich würde das Buch als klassisches Jugendbuch einordnen. Es ist ausgeschrieben für Jugendliche ab 14 Jahren. Ich empfehle es in der Alterskategorie 12 bis 16 Jahre. Vielleicht bin ich mit meinen 30 Jahren einfach schon zu alt gewesen für diese Art Humor.

Für mich war es kein super gutes Buch, aber auch kein sehr schlechtes Buch, einfach gutes Mittelmaß und daher gebe ich

 

 

 

3 Schmetterlinge von 5

3 Schmetterlinge von 5

Infos zum Buch „Emily Lives Loudly“

  • Seitenzahl: 340 Seiten
  • Verlag: Carlsen impress
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 978-3-646-60072-8

Büchersuchti-Nachschlag – Jugendbücher

Ich hatte euch ja schon einmal von Arvelle berichtet. Damals habe ich gerade meine erste Bestellung getätigt. Mittlerweile bin ich so begeistert, dass ich euch von meinen neusten Bestellungen berichten möchte und auch noch etwas zum Kundenservice schreibe.

 

Mein Eindruck von der Webseite:

 

Beim ersten Eindruck gab es damals nur 2/5 Punkte von mir. Dies hat sich mittlerweile gebessert. Sehr gut finde ich, dass man mittlerweile direkt auf der Startseite sieht, welche Aktionspakete es mal wieder neu gibt und welche Aktionen es gerade gibt, aktuelle Lieferungen (z.B. Thriller, Fantasy, Jugendbuch etc.). Besonders lege ich euch diese Pakete zum Thema Jugendbuch ans Herz.

 

Angebot:

 

Beim Angebot habe ich ja letztes Mal 5/5 Punkte gegeben und dabei bleibe ich auf jeden Fall auch. Wie ihr ja wisst, bin ich die Thriller-Fraktion. Aber ich habe auch die Jugendbücher für mich entdeckt. Davon gibt es richtig viele und hier kommt ihr direkt hin: Jugendbücher. Neben den klassischen Jugendbüchern gibt es viele Dystopien, Fantasybücher aber auch Erstleser kommen auf gar keinen Fall zu kurz. Wem dies alles noch nicht reicht, bekommt auch Bücher rund um das Thema Baby und Kleinkind.

 

Was mich auch fasziniert hat ist die sehr große Auswahl an Kinderbüchern zu super Preisen. Zu Weihnachten verschenke ich auch wieder Kinderbücher und so wird es wieder eine große Bestellung geben.

 

Versandkosten/Bezahlmöglichkeiten:

 

Hier hatte ich ja auch die volle Punktezahl geben. Mittlerweile habe ich eine für mich bevorzugte Zahlungsmethode gefunden und ich kann über die Zustellung via DHL nicht meckern. Bestellungen werden rasch bearbeitet, teilweise hatte ich meine Bücher binnen 3 Tagen. Wer also mal ein schnelles Geschenk für seine Kinder sucht, ist hier genau richtig.

 

Meine Erfahrungen mit Arvelle:

 

Mittlerweile habe ich schon diverse Bestellungen bei Arvelle getätigt. Hier einmal ein paar Fotos von den Produkten, besonders natürlich aus meiner neuen Lieblingskategorie: Jugendbücher und Bücher für Kinder.

 

Als erstes habe ich zwei Thrillerjugendbuchpakete gekauft gehabt. Die Arena-Thriller kannte ich durch eine Freundin.

 

Bildquelle: http://www.arvelle.de/product_info.php/info/p437163_buch-maengelexemplar-Arena-Thriller--Aktionspaket-Nr--2-Inge-Loehnig.html

Bildquelle: http://www.arvelle.de/product_info.php/info/p437163_buch-maengelexemplar-Arena-Thriller–Aktionspaket-Nr–2-Inge-Loehnig.html

 

 

Die Angebote sind so gut, dass ich einfach nicht widerstehen konnte und noch mehr Bücher von Arena gekauft habe. Hier ein paar weitere Beispiele.
 

Ashes Ashes, Beta Bildquelle: http://www.arvelle.de/images/product_images/info_images/0159/57/4260159570502.jpg

Ashes Ashes, Beta
Bildquelle: http://www.arvelle.de/images/product_images/info_images/0159/57/4260159570502.jpg

 

Diese Bücher kann ich nur empfehlen. Sie waren in einem Aktionspaket zu kaufen für sagenhafte 18,99 Euro und es war außer dem Aufdruck „Mängelexemplar“ nichts dran.

 

Natürlich dürfen auch die obligatorischen Arena-Thriller nicht fehlen. Hier kommt ihr zum kompletten Angebot. Diese Bücher empfehle ich besonders in der Alterskategorie ab 14 Jahre. Mal ein Foto einer meiner weiteren Bestellungen:

 

Bestellung bei Arvelle

Bestellung bei Arvelle

 

 

 

Für Weihnachten werde ich auf jeden Fall aus diesem Sortiment Bücher aussuchen. Die Nichte und Neffen meines Freundes dürfen sich Weihnachten über ein Buch freuen. Aufgrund des Alters, werden es Bücher für Babys,  Erstlesebücher und ein Jugendbuch in der Alterskategorie 10-12 Jahre sein. Letztes Jahr habe ich „Der Herr der Diebe“ verschenkt an den Neffen im Alter von 9 Jahren. Dies kam sehr gut an und er hat das Buch auch schnell gelesen.

Wer nun denkt, dass es so viele Kategorien doch nicht in einem Shop geben kann und dann auch noch um 50-70% reduziert im Gegensatz zum Ladenpreis, der liegt falsch.

Bei Arvelle könnte ihr richtig sparen und ich finde, besonders Kinderbücher sind normalerweise recht teuer. Die Bücher werden oft nur einmal angeschaut oder gelesen, die Kinder sind aus dem Alter herausgewachsen und die Bücher liegen rum. Wenn man dann aber recht wenig bezahlt und noch eine sehr gute Qualität bekommt, dann kann man doch mal richtig zuschlagen 😉

 

Besonders möchte ich Frau A. Holz vom Kundenservice erwähnen. Es gab einmal Beanstandungen meinerseits, weil ein Buch beschädigt war. Sie hat sich sofort und sehr zuvorkommend um das Problem gekümmert und wir haben eine gute Lösung gefunden. Also auch in dieser Hinsicht gab es keinerlei Beanstandungen. 

 

Mein Gesamteindruck:

 

Es werden noch sehr viele Bestellungen folgen, egal ob aus der Kategorie Thriller oder Jugendbuch.

Damit ihr euch einen guten Eindruck machen könnt, habe ich euch gleich die entsprechenden Kategorien verlinkt. Dies sollte euch ein umständliches Suchen ersparen. Die Bilder habe ich direkt von der Webseite von Arvelle nach deren Genehmigung genommen und mit entsprechender Bildquelle verlinkt.

 

 

Habt ihr auch schon einmal bei Arvelle bestellt und wie waren eure Erfahrungen?

 

Liebe Grüße Eure Janine