Bluebutterfly's Bücherblog

24. Oktober 2018, gepostet in BloggeflüsterEin Engel ging auf große Reise

Lange habe ich (Janine) überlegt, ob ich Euch das nachfolgende Bild zeigen soll. Wir posten normal nicht so intensive Einblicke in unser Privatleben. Allerdings ist es ein Thema, was auch heute noch oft verschwiegen wird. Dabei betrifft es in Deutschland viele Frauen, bis zu eine von 4 Frauen hat eine Fehlgeburt, von den ganzen Frühchen mal abgesehen.

Am Freitag den 19.10.2018 reiste unser ganz persönlicher kleiner Engel zu den Sternen. Dort gesellt er sich zu allen anderen kleinen und großen Sternenkindern, oftmals auch liebevoll Schmetterlingskinder genannt. Auch das Geschwisterchen lebt schon seit dem 18.11.2011 dank eines Arztfehlers im Himmel. Im Herbst 2017 mussten auch wir nochmal erleben wie es sich anfühlt, ein bisschen schwanger zu sei.

Beim ersten Mal brauchte ich ganze 6 1/2 Jahre um es zu verarbeiten, um nicht mir die Schuld zu geben.

Diesmal haben wir es lange geahnt, jede Woche war ein neuer Kampf. Immer wieder hieß es, “alles ok“ oder “nein, doch nichts ok“. Bis wir am 16.10. die Gewissheit nach drei unabhängigen Ärzten hatten. Wir konnten uns einstellen darauf, auch wenn die Hoffnung bis zum Schluss da war, hieß es eine Woche vorher noch, alles wird gut.

Dank eines wundervollen Vereines haben wir auch unser ganz persönliches Abschiedsset bekommen und auch für unseren anderen Engel etwas zum Anfassen und fühlen bekommen. Es ist schwer und nicht nur für uns, auch unsere Familien unbegreiflich.

Dieses Bild möchte ich Euch jetzt zeigen.

 

Wir danken dem Verein “Sternenzauber und Frühchenwunder“ für unser ganz persönliches so liebevolles Abschiedsgeschenk. Auch für die wundervollen und lieben Worte, die uns nicht nur mit der Karte, sondern auch zuvor beim Kontakt auf den Weg gegeben wurden. Wir waren sprachlos, als wir es ausgepackt haben, denn damit hatten wir nicht gerechnet. Es wurde eine einzigartige Erinnerungskiste geschaffen und wir durften sogar unsere Wünsche äußern, wie die Bären und die Schmetterlinge. Es war ein sehr emotionaler und tränenreicher Moment, als wir gemeinsam das Paket auspackten. Mir schnürte es den Hals zu, denn mit so einer liebevollen Post hatte ich nicht gerechnet. Vielen lieben Dank Euch zauberhaften Engeln!

Die Arbeit des Vereins ist so etwas wundervolles, dass wir auch einen Link setzen möchten. Nicht nur, dass Sternenkindereltern einen Ansprechpartner haben und diese tollen individuellen Sets bekommen können. Sie nähen für die Kliniken bunte Frühchenkleidung und spenden diese an die Krankenhäuser. Hier seht ihr ein paar Bilder. (Link führt zu Facebook). Dies machen alle Helferinnen und Helfer ehrenamtlich und es ist wichtig, dass niemand diese Arbeit übersieht.

Für einige Menschen um uns rum war es “nur ein Haufen Zellen, der ja noch nicht lebte“, für uns war es das Wunder, auf was wir lange gewartet haben.

Wir danken allen Familien und Freunden, die uns beistehen, die Zeit uns zu zweit gaben und für uns da sind.

Auf immer in unseren Herzen…

verfasst von Bluebutterfly

3 Antworten auf “Ein Engel ging auf große Reise”

  1. Hallo liebe Janine,

    auch von mir ein ganz liebes Drückerchen ……was soll man dazu sagen….es kann jeder Frau passieren und es macht einem einfach hilflos und mich egal von wem ich es höre/lese oder gesagt bekomme …einfach sprachlos…..

    Schön das es auch bei Dir so einen Verein gibt und vielleicht etwas von Eurem Schmerz, den ihr als Paar jetzt auferlegt bekommt mitunter etwas auffangen kann/mag.
    Bitte gebt die Hoffnung trotzdem nicht auf…..

    LG..Karin…

  2. Ich weiß gar nicht was jetzt sagen sagen soll. Ich sitze hier und mir laufen die Tränen. Es tut mir so furchtbar leid. Ich würde dich / euch jetzt gerne in den Arm nehmen und drücken… Gib die Hoffnung nicht auf. Vielleicht gibt es ja doch noch ein Wunder für euch.

    1. Danke dir liebe Susanne. Uns hat das Treffen mit dir auch so gut getan und war noch eine schöne Ablenkung.
      Die Hoffnung hatte ich kurzzeitig verloren, aber wir werden nicht aufgeben.

      Morgen kommt ein schwerer Weg für mich. Der Alltag hat mich wieder und ich darf wieder zur Arbeit fahren.

      Lass dich mal ganz dolle drücken und liebe Grüße von Christian auch an deinen Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Blogbeiträge

Ein Engel ging auf große Reise
Lange habe ich (Janine) überlegt, ob ich Euch das nachfolgende Bild zeigen soll. Wir posten normal nicht so intensive Einblicke in unser Privatleben. Allerdings ist es ein Thema, was auch heute noch oft verschwiegen wird. Dabei betrifft es in Deutschland viele Frauen, bis zu eine von 4 Frauen hat eine Fehlgeburt, von den ganzen Frühchen...
Weiterlesen
Gewinnerbekanntgabe – Jesper von Michael Barth

Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die rege Teilnahme. Wir freuen uns, jetzt die Gewinner bekannt geben zu dürfen. Der dritte Platz und damit ein eBook geht an: Karin F. Herzlichen Glückwunsch und viel Freude am Lesen. Kommen wir zum zweiten Platz. Hier darf ich verkünden, dass Francoise L. auch ein eBook gewonnen hat. Auch…

Weiterlesen
Blogtour – Jesper von Michael Barth
Hallo Ihr Lieben, sicherlich habt ihr schon fleißig die anderen Blogs auf Facebook besucht und einiges Jesper von Michael Barth mitbekommen. Der Autor wurde in einem Interview mit seiner Frau vorgestellt, es gab eine Lesung und über Auswirkungen von Vernachlässigung und Lost Places seid ihr aufgeklärt worden. Wie, ihr seid nicht dort gewesen? Dann mal...
Weiterlesen