Türchen Nr. 6 ~ Nikolaus ~

Woher kommt der Nikolaus?

Im dritten Jahrhundert wurde der heilige Bischof von Myra im heutigen Türkei geborgen und auf dem Namen “Nikolaus” getauft. Sein Name ist allerdings nicht türkisch sondern griechisch und bedeutet “Sieg des Volkes”.

Er wurde im Jahr 325 n. Chr. zum Bischof geweiht und handelte stets barmherzig und uneigennützig. Eigentlich ist der 6. Dezember ein trauriger Tag, denn es ist der Todestag des heiligen Nikolaus. Der Tag wird in Andenken an seine vielen guten Tagen gefeiert.

Einer Legende nach soll der Bischof von Myre mitbekommen haben, wie ein armer Mann das Geld für die Hochzeit seiner drei Töchter nicht aufbringen konnte. Diese sollten sich dann mit Prostitution das Geld für die Heirat verdienen. Nikolaus erfuhr davon und soll Gold durch den Kamin geworfen habe, welches die Mädchen in ihren Socken fanden, die zum Trocknen am Kamin hingen.
Noch heute stellen daher viel Kinder an Nikolaus ihre geputzten Schuhe vor einem Kamin oder die Tür und der Nikolaus legt ihnen kleine Geschenke hinein.

Habt Ihr geputzte Schuhe vor die Tür gestellt?

Wenn ja, habt Ihr Glück. Denn dann macht uns ein Foto, schickt es uns bis zum 24.12.18 23:59 Uhr zu und Ihr habt die Möglichkeit folgendes Buch von Kerstin Barth bei uns zu gewinnen.

Weihnachten mit Oma Yoda

Die Teilnahmebedingungen könnt Ihr auf unsere Seite einsehen, die wir euch hier verlinken.

Nikolausbräuche in anderen Ländern

Besonders in Serbien, Russland und Kroatien wird der Heilige Nikolaus von Myra als Schutzpatron und einer der beliebtesten Heiligen gesehen.

Österreich

Kennt ihr den Krampus? Er ist eine finstere Gestalt und steht hier mit im Mittelpunkt. Es gibt sogar viele Umzüge in den Dörfern und Städten.

Luxemburg

Ihr müsst am 06. Dezember in die Schule? Da haben es die Kinder in Luxemburg besser, denn dort ist Schulfeiertag. Auch der Empfang des sogenannten “Klees’chen” ist hochoffiziell. Entweder wird dieser vom Bürgermeister begrüße oder er reist zum Beispiel mit dem Boot an. Hier dürfen auch die Stiefel vor der Tür nicht fehlen und die Kekse auf dem Tisch.

Türkei

Der Nikolaus stammt aus Myra, dem heutigen Demre. Allerdings ist es erst seit 1950 eine Pilgerstadt und der Nikolaus bringt nicht am 06. Dezember die Geschenke. Noel Baba kommt an Silvester.

Russland

Nikolaus ist zwar hier der wichtige Patron, aber er bringt keine Geschenke. Diese Aufgabe wurde Djed Moros “Väterchen Frost” zu teil. Kennt ihr russische Märchen? Aus diesem ist er entstanden und er wird immer von seiner Enkelin Snjegurotschka, was Schneeflöckchen ist, begleitet. Auch hier gibt es die Geschenke erst an Silvester. Es wird das sogenannte Jolkafest gefeiert und die Kinder rufen vor dem Weihnachtsbaum drei Mal nach Väterchen Frost.